100.000 Euro für die Gaberl-Lifte

LH-Vize Michael Schickhofer mit dem Maria Lankowitzer Bürgermeister Kurt Riemer bei den Gesprächen
  • LH-Vize Michael Schickhofer mit dem Maria Lankowitzer Bürgermeister Kurt Riemer bei den Gesprächen
  • Foto: Land Steiermark
  • hochgeladen von Harald Almer

Nach dem Konkurs der Gaberl-Skilifte kaufte Thomas Gauss die Anlagen, um das Skigebiet Gaberl weiterbetreiben zu können. Der Maria Lankowitzer Bgm. Kurt Riemer, LH-Stv. Michael Schickhofer und die neue Bundesrätin Elisabeth Grossmann setzten alle Hebel in Bewegung, um das Projekt zu realisieren und die Region zu beleben. "Wir tun alles dafür, die Region Voitsberg zu beleben und mehr Perspektiven und Jobs in die Weststeiermark zu bringen. Daher ist für mich klar, dass wir das Skigebiet am Gaberl mit ganzer Kraft unterstützen", so Schickhofer, der dem Projekt unmittelbar mit 100.000 Euro unter die Arme greift.

Wichtig für die Region

"Neben den ÖDK-Gründen, wo wir die Flächen aufgeschlossen haben und Betriebe ansiedeln werden, um neue Arbeitsplätze nach Voitsberg und Bärnbach zu bringen, ist auch das Skigebiet am Gaberl ganz wichtig für die Region", so der LH-Vize. Profitieren wird ganz Maria Lankowitz, vor allem der Ortsteil Salla, aber auch die Stadt Köflach. "Es ist unser Ziel, am Gaberl ein familienfreundliches Skigebiet mit günstigen Tickets für weststeirische und vor allem Grazer Familien anzubieten, damit stärken wir auch die regionale Gastronomie. Denn viele Familien, die schifahren gehen, kehren davor oder danach zum Essen und Trinken ein und - das ist ein ganz entscheidender Punkt - wir wollen unsere Wirtshäuser erhalten."
Bgm. Kurt Riemer freut sich, dass das Skigebiet am Gaberl eine Zukunft hat und dankt Schickhofer für seine tatkräftige Unterstützung. "Viele Steirerinnen und Steirer sind hier zum ersten Mal auf Schiern gestanden. Ds wird auch in Zukunft so wein, unsere Kinder können am Gaberl wieder Schifahren lernen", freut sich der bald dreifache Familienvater Michael Schickhofer.

Breie Unterstützung

Thomas Gauss und sein Team haben bisher breite Unterstützung erfahren. So hilft Rainer Schönfelder, nach dem sogar eine Piste benannt wird, auch Elisabeth Engstler und Kati Bellowitsch zählen schon zu den Unterstützern. Erfreulich: Die Tageskarte wird für Erwachsene nur 22 Euro kosten, Kinder bis zum vollenden 14. Lebensjahr fahren in dieser Saison überhaupt gratis.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen