Bezirkspflegeheim Voitsberg
Vorsichtsmaßnahme wegen Corona - Die Cafeteria ist für die Gäste geschlossen

Im Landespflegeheim Voitsberg ist die Cafeteria für Besucher derzeit geschlossen.
2Bilder
  • Im Landespflegeheim Voitsberg ist die Cafeteria für Besucher derzeit geschlossen.
  • Foto: Ninaus
  • hochgeladen von Harald Almer

Im Bezirkspflegeheim Voitsberg wurden einige Maßnahmen wegen des Coronavirus getroffen.
VOITSBERG. Derzeit geht das Gerücht in Voitsberg um, dass im Bezirkspflegeheim Voitsberg wegen der Ansteckungsgefahr am Coronavirus keine Besuche erlaubt sind. "Das ist Blödsinn", dementiert Direktor Erich Corner. "Tatsache ist aber, dass wir eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen ergriffen haben, um eine mögliche Infizierung zu verhindern." 

Viele Vorsichtsmaßnahmen

So wurde eine Liste am Eingang aufgelegt, wo jeder Besucher eintragen muss, ob er in letzter Zeit im Ausland unterwegs war. Die Cafeteria ist derzeit für die Besucher geschlossen, die Bewohner können sich natürlich drinnen aufhalten. Überall im Heim wurden in großer Zahl Desinfektionsspender aufgehängt. Außerdem dürfen derzeit die Besucher ihre Angehörigen keinen Tag nach Hause mitnehmen, weil das Risiko zu groß ist. "Da können wir nicht überprüfen, mit wem unsere Patienten in Kontakt kommen", so Corner. "Wir hatten vor wenigen Tagen die Landeshygieneleiterin in Voitsberg, am Montag tagte ein Arbeitsausschuss im Pflegeheim."
Laut Corner sind dies reine Vorsichtsmaßnahmen, denn immerhin hat das Bezirkspflegeheim 124 Bewohner und 115 Mitarbeiter. "Uns ist wichtig, dass wir uns im Fall der Fälle nichts vorzuwerfen brauchen,", sagt Corner.

Im Landespflegeheim Voitsberg ist die Cafeteria für Besucher derzeit geschlossen.
Erich Corner hat eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen angeordnet.
Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen