FPÖ sammelte erfolgreich Hunde- und Katzenfutter

DIe FPÖ übergab dem Tierheim Franziskus eine große Menge an Tierfutter.
4Bilder
  • DIe FPÖ übergab dem Tierheim Franziskus eine große Menge an Tierfutter.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Harald Almer

Wer im April den Voitsberger STR und FPÖ-Bezirksparteiobmann Markus Leinfellner mit großen Mengen von Tierfutter gesehen hat, durfte sich nicht wundern. Nein, Leinfellner hat keine Farm aufgemacht, sondern sich an einer landesweiten FPÖ-Aktion beteiligt. Von 3. bis 13. April wurde Hunde- und Katzenfutter gesammelt, dabei hat sich der Einsatz Leinfellners und seines Teams wahrlich gelohnt. Bei der Übergabe der Tierfutterspenden an das Tierheim Franziskus in Rosental waren auch FPÖ-Landes-GF LAbg. Toni Kogler und die freiheitliche Tierschutzsprecherin LAbg. Liane Moitzi anwesend.

Fordernde Tätigkeit

"Ich möchte mich im Namen des Tierschutzes bei allen für ihre Mithilfe bedanken. Durch die vielen Spenden konnten wir dem Tierheim Franziskus bei der fordernden Tätigkeit unter die Arme greifen und hoffen, dass diese Aktion auch Nachahmer findet", so Leinfellner.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen