WOCHE Steirer-Cup
Höchstes Lob des Schülers für den Lehrer

Goran Milicevic mit ASK Köflach-Obmann Harald Stückler
  • Goran Milicevic mit ASK Köflach-Obmann Harald Stückler
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Harald Almer

Am Samstag, dem 16. November, kommt es zum großen Revier-Derby in Köflach.
KÖFLACH. Im Werner Skrabitz-Stadion kommt es am 16. November zu einem ganz besonderen Duell. Denn in der 5. Runde des WOCHE Steirer-Cups fordert der ASK Mochart Köflach den ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg um 13.30 Uhr. Und da kommt es auch zum Duell "Trainer-Schüler" gegen "Trainer-Lehrer". Denn Köflachs Coach Goran Milicevic kickte eine Zeitlang unter Voitsberg-Trainer Michael Zisser und schwärmt über seinen einstigen Coach. "Michael Zisser zählt neben Christian Peintinger zu den besten Trainern, unter denen ich je gespielt habe. Und ich war ja auch in Deutschland und Kroatien im Einsatz. Von Zisser habe ich unglaublich viel gelernt."

Schnelles Umschaltspiel

Laut Milicevic, der die Voitsberger mehrmals beobachtete, spielt der Landesliga-Tabellenführer ein sehr schnelles Umschaltsystem. "Innerhalb von fünf Sekunden sind sieben Mann am gegnerischen Strafraum, in weiteren fünf Sekunden bei Ballverlust wieder am eigenen Sechzehner. Die Voitsberger wären auch einer der besten Regionalliga-Teams und sind am Samstag der klare Favorit", so Milicevic.

Viel Ballbesitz

Köflach selbst schwört auf die Philosphie mit viel Ballbesitz Druck zu machen und fuhr damit in der Oberliga sehr gut. Denn bis auf Leader Frohnleiten liegen alle Klubs hinter den Köflachern. "Ich arbeite mit meinen Kickern mittel- bis Langfristig und daher freut es mich auch sehr, dass sich die U-16 unserer weststeirischen Spielgemeinschaft so gut entwickelt. Da bin ich schon seit drei Jahren Trainer und wir sind im Herbst seit neun Spielen ohne Punkteverlust mit einer unglaublichen Tordifferenz. Mit dieser Truppe werden wir nächstes Jahr in der U-17-Leistungsklasse teilnehmen."
Der Altersdurchschnitt der Köflacher Oberligamannschaft ist mit 23 Jahren sehr niedrig. "Im Winter haben wir 60 bis 70 Trainingseinheiten, das wird sehr intensiv. Und den Meistertitel habe ich trotz des Punkterückstands auf Frohnleiten noch nicht abgeschrieben." Das Ziel des ehrgeizigen Köflach-Trainers, der zugleich auch sportler Leiter des Klubs ist, ist die Rückkehr in die Landesliga. Aber vielleicht geht es mit den Köflachern ja sogar noch weiter hinauf.

Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.