18.01.2018, 09:37 Uhr

Hunde-Abnahme in Graden: Alle Huskys wurden inzwischen vergeben

Auch Tierheimleiterin Nina Mocnik ist erleichtert, alle Huskys fanden ein neues Zuhause. (Foto: Sabathi)

Positives Ende für 24 Huskys und sechs Welpen. Alle haben ein neues Zuhause.

Die gute Nachricht: Laut BH Hannes Peißl von der Bezirkshauptmannschaft Voitsberg konnten alle Huskys, die vor einigen Monaten in Graden einem ehemaligen Schlittenhundeführer abgenommen wurden, neu vergeben werden. Zur Erinnerung: Die Polizei und Amtstierarzt Peter Eckhardt stellten bei auf einem Anwesen in Graden bei mehreren Hunden gravierende Mängel fest. Weil Gefahr in Verzug war, wurden alle Tier dem Besitzer abgenommen und dem Tierheim Franziskus übergeben, wo sie liebevoll wieder aufgepäppelt wurden.

Verzichtserklärung

Zuerst weigerte sich der Musher, auf die Hunde zu verzichten, stimmte laut Peißl letztendlich einer Verzichtserklärung doch zu. Die mittlerweile auf 24 Huskys und sechs Welpen angewachsene "Hundschaft" konnte nun auf neue Hundebesitzer aufgeteilt werden. "Der Fall konnte positiv abgeschlossen werden, allen Huskys geht es wieder gut", freute sich Peißl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.