29.08.2014, 09:59 Uhr

Vier Mal Gold für die Lipizzanerheimat

Mooskirchen jubelte über die fünf Floras, auch Aloisia Gogg bekam Gold. (Foto: Cescutti)

Fünf Floras beim Blumenschmuckwettbewerb erhielten Mooskirchen, Hirschegg und Baumeister Günther Zügner. Vier gab es für Voitsberg, drei für Edelschrott und Ligist.

Der steirische Blumenschmuckwettbewerb, dessen Finale in Krieglach über die Bühne ging, war für die Lipizzanerheimat eine echte Erfolgsstory. Denn Mooskirchen gehört neben Bad Waltersdorf, Gamlitz, Haus, Laßnitzhöhe und Semriach zu den schönsten Märkten der ganzen Steiermark und wurde mit fünf "Floras" ausgezeichnet. "Mein Dank gilt allen fleißigen Mitarbeiterinnen, die in den letzten Wochen aufgrund der Wetterkapriolen viel leiden mussten und mitzitterten", sagte Bgm Engelbert Huber. Aus seiner Gemeinde schaffgte es auch Aloisia Gogg, die Gold in der Kategorie "Haus - Garten - Vorgarten" holte. Der Kindergarten wurde dazu mit zwei Sonderpreisen bedacht. In Krieglach waren auch Produkte der Familien Hochstrasser und Zweiger sowie der Mooskirchner Käse von Karl Klug. "Seit Einführung der neuen Bewertungskriterien schaffen wir ununterbrochen Gold", ist Huber begeistert.
Strahlend präsentierte sich auch Hirschegg. Bgm. Gottfried Preßler und sein Team konnten zum zweiten Mal in Folge Gold als schönstes Gebirgsdorf neben Fischbach, Pusterwald und Strallegg erobern. "Das ist ein Ansporn, unser Niveau zu halten", jubelte Pressler, der sich auch bei den Privaten für den großen Einsatz bedankt. Die vier Gemeindebediensteten leisteten ganze Arbeit, mehr als 2.000 Pflanzen wurden gesetzt. Auch die Volksschule war mit Projekten erfolgreich.
Gold gab es auch noch für den Voitsberger Baumeister Günther Zügner in der Kategorie Gewerbebetreibe. "Für ihn freut mich dieser Preis ganz besonders", gratulierte Bgm. Ernst Meixner. "Zügner gestaltet seit vielen Jahren den Betrieb wunderschön, heuer hat es zum ersten Mal mit Gold geklappt. Das hat er sich wirklich verdient." Voitsberg selbst bekam mit vier "Floras" Silber und ist hinter Kapfenberg und Liezen zusammen mit Bad Aussee die drittschönste Stadt der Steiermark. "Seit Jahren haben wir entweder Gold oder Silber abonniert. Ich bin stolz auf die Sieger und stolz auf meine Leute, nicht nur auf die Gartenpartie der Gemeinde. Auch die Privaten sind super. Unsere Stadt ist eben doch das Wohnzimmer der Menschen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.