27.03.2017, 09:44 Uhr

Vier Goldmedaillen beim Mlynek-Gedenkturnier für die Södinger Ringer

Die Södinger Ringer glänzten bei ihrem eigenen Heimturnier mit guten Leistungen. (Foto: KK)

Die Meisterschaft für Kadetten, Schüler und Mädchen wurde in Söding-St. Johann ausgetragen.

Zum achten Mal fand das internationale Ladislav Mlynek-Gedenkturnier in Söding-St. Johann statt. Vereine aus Ungarn, der Slowakei, Slowenien und Österreich waren am Start, ausgetragen wurde die Meisterschaft für kadetten, Schüler und Mädchen im freien Stil. Die jungen Södinger Ringer konnten voll abräumen. Goldmedaillen gab es für Alexander Kerschbaumer, Felix Kühweider, Selina Dirnberger und Sophie Tatzer. Platz zwei gab es für Patrick Reiterer, Hamid und Nader Hassani, Lara Schützenhofer, Anna Bogdan, Shirley Fonseca Lima, David Kropf und Oskar Sander. Bronze holten sich noch Marie Schmölzer und Fabian Schützenhofer.


Platz zwei für das Team

In der Mannschaft konnten die Södinger den zweiten Platz hinter West-Wien erringen. Am Samstag geht es für die beiden Kader-Nachwuchsringer David Kropf und Georg Tatzer zum Nachwuchsturnier nach Zagreb.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.