Das heilige Grab ist doch so nah....
Gerlis Wanderungen - Herberstein-Geierwand-Stubenberg Runde

Auf der Geierwand hat man einen tollen Ausblick auf den Stubenbergsee und seine Umgebung.
12Bilder
  • Auf der Geierwand hat man einen tollen Ausblick auf den Stubenbergsee und seine Umgebung.
  • hochgeladen von Gerlinde Gutkauf

Lasst uns heute eine Wanderung unternehmen, welche zu einer der schönsten und abwechslungsreichsten in unserer Gegend zählt. Schon alleine der Name,

Herberstein-Geierwand-Stubenberg Runde

verrät, dass diese Tour einiges zu bieten hat. Auf der ca. 10,60 km langen Strecke gibt es auch einige steilere An- und Abstiege zu bewältigen.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz der Tierwelt Herberstein, welche natürlich auch jederzeit einen Besuch wert ist. Wir gehen in Richtung Herberstein, zuerst ein Stück des Radweges hinunter zur Feistritz. Diese überqueren wir und folgen dem Weg Nr. 23. Nachdem wir das Benediktinerinnenkloster "St. Gabriel" passiert haben, geht es auf einem Waldweg bergauf. So erreichen wir auf der Anhöhe des Klausenberges, alsbald das "Heilige Grab". Diese Pilgerstätte besteht aus drei Kapellen, wobei die etwas kleinere in der Mitte, die "Grab Christi Kapelle" schon im 17. Jahrhundert erbaut wurde.

Nun marschieren wir weiter hinauf, bis zu einer Abzweigung am Waldesrand. Von dort kann man einen Abstecher hinunter zum "Kranzl" machen. Auf diesem Felsvorsprung hat man einen schönen Blick auf das Schloss Herberstein. Dieses ist in der 21. Generation der Familie Herberstein und wird als das "romantischste Schloss der Steiermark" bezeichnet. Mit der Eintrittskarte der Tierwelt, kann man dieses Baujuwel, mitsamt Führung und seinen Rosengarten besichtigen.

Für uns geht es wieder bergauf zur Geierwand, von der man eine herrliche Fernsicht auf den Stubenbergsee und seine Umgebung genießen kann. Der Weg führt jetzt ziemlich steil bergab. Nun kommen wir nach einem Stück auf der Asphaltstraße zum Stubenbergsee. Wenn man die Wanderung im Frühjahr oder Herbst macht, wird dort noch kein Eintritt verlangt. Wir gehen an der linken Seeseite weiter, wo nach den Gasthäusern ein markierter Durchgang im Zaun den Weg weißt.
An der Straße angelangt, nach rechts um nach ca. 50 m nach links abzubiegen. So gelangen wir nach Marienhof und wieder zum Parkplatz.

Bis zum nächsten Mal
Eure Gerli

10 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen