Interessierte Bürger bei der Euro-Info-Tour in Gleisdorf

Besuch der Frauenbewegung Weiz beim Euro-Bus
4Bilder
  • Besuch der Frauenbewegung Weiz beim Euro-Bus
  • Foto: OeNB
  • hochgeladen von Ulrich Gutmann

Nicht nur die Passanten zeigten sich interessiert am Informations-Angebot in der Euro-Info-Straße, in der die wichtigsten Themen rund um den Euro einfach, verständlich und durch Anschauungsmaterial erklärt werden. Auch die Verkäufer in den Geschäftslokalen in Gleisdorf freuten sich über die informative Handelsschulungen. Wie auch bei den bisherigen Stationen der Euro-Info-Tour 2017 besuchte das Team der Österreichischen Nationalbank auch in Gleisdorf die Geschäftslokale der Stadt und erläuterte dabei anhand der 50-Euro-Banknote der Europa-Serie die verbesserten Sicherheitsmerkmale. Wie wichtig das Erkennen der Sicherheitsmerkmale ist, zeigt die Statistik: Der „50er“ deckt mit einem Anteil von 45 Prozent fast die Hälfte des gesamten Euro-Bargeldumlaufs ab.

Ein besonderes Interesse beim Euro-Bus am Hauptplatz galt dem Taschengeldleitfaden der Österreichischen Nationalbank. Viele Eltern werden ihre Kinder nach den Sommerferien zum ersten Mal in die Schule schicken und freuten sich daher über zahlreiche Informationen zur Auszahlungsform, zum Auszahlungsrhythmus oder zur Höhe des Taschengeldes. „Ich bin heute zufällig beim Euro-Bus vorbeigekommen und habe mich sehr gefreut, dass es auch Broschüren zum Thema Taschengeld gibt. Der Sommer ist eine gute Gelegenheit, sich darüber Gedanken zu machen“, verriet eine Mutter beim Euro-Bus am Hauptplatz. Weitere Informationen zum Taschengeldleitfaden finden Sie unter www.eurologisch.at.

Am Nachmittag besuchte zudem Christoph Stark, Bürgermeister der Stadt Gleisdorf, den Euro-Bus am Hauptplatz und zeigte sich sichtlich erstaunt über den großen Bestand an Schilling, der noch im Umlauf ist. Insgesamt sind noch rund 8 Mrd. ATS ausständig.
Beim Stopp in Gleisdorf wechselten insgesamt 167 Wechselkunden den Gesamtbetrag von 168.323 Schilling.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen