RECYCLING
ERDAUSHUBDEPONIE oder BAURESTDEPONIE?

2Bilder

Ein äußerst seltsames Schauspiel trug sich erst unlängst auf dem Taggerweg (Gemeinde Markt Hartmannsdorf) nahe Pöllau/Gleisdorf zu:
Auf einer Tafel der Fa. STRABAG war seit Wochen ein Transparent eines politischen Bewerbers montiert. Auch bei den zuletzt stattgefundenen Parlaments- und Landtagswahlen wurde diese Tafel von den Parteien mehrfach für Transparente genutzt. Schließlich hatte die Gemeinde Markt Hartmannsdorf das Firmenareal vor Jahren erworben und ist somit vermutlich auch Rechtsnachfolger dieses Firmenschildes.
Am Dienstag wies ein weiteres Transparent auf die dort geplante Deponie mit einem äußerst delikaten Inhalt hin: „Hier entsteht eine Deponie: Erdaushub JA – Baureste (Asbest?) Nein“. Wir schauen drauf – die Grünen.
Auslöser für die Anbringung dieses Transparents waren eine anonyme Anzeige sowie besorgte Bürgerinnen und Bürger, die wissen wollten, was hier tatsächlich geplant sei.
Knappe 2 Tage später wurden ohne Fristsetzung beide Transparente von der Fachabteilung des Straßenerhaltungsdienstes der Region Graz-Umgebung mit der Begründung entfernt, dass die Tafel auf Landesgrund stehe.
Ein Schelm, wer hier einen Zusammenhang mit den heiß umkämpften Gemeinderatswahlen sehen möchte!
Dass allerdings in den Fragen einer Deponie die Bevölkerung nicht hinreichend informiert wird, ist offensichtlich keine lokale Besonderheit.

Daher ist nun Aufklärung das Gebot der Stunde:
> wird hier wirklich nur eine Deponie für Erdaushub eingerichtet oder ist
tatsächlich etwas anderes geplant?
> die Offenlegung aller geplanten Zahlen, Daten, Fakten und völlige Transparenz
> die Einberufung einer Bürgerversammlung, die endgültig Klarheit über das
geplante Projekt schafft!

Autor:

Thomas Fuchs aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen