Sag beim Abschied episch Servus

Ein letzter Kommentar. Der schwierigste. Denn – wer ginge nicht gerne mit einem Trommelwirbel und einem Tusch, mit dem man unsterblich wird? Aber in diese Zeilen passt meist nicht einmal ein Bruchteil dessen, was man seinen Lesern gerne alles sagen würde. Also beschränke ich mich, die ihre berufliche Zukunft in einem anderen Bereich verbringen wird, auf ein paar weniger epische Worte – und vor allem auf ein ganz besonderes Wort: DANKE! Danke an Sie, liebe Leser, danke an die WOCHE-Kunden, die Sie beide diese Zeitung ermöglichen, und danke vor allem an das kleine, aber großartige Team hinter dieser Zeitung, das Woche für Woche mächtig viel Herzblut in diese Seiten steckt. Es war mir eine Ehre!
P.S.: Dieses Team sucht noch nach einem Nachfolger für diese eine Kolumnistin, die es nicht schafft, in ihrer Wortwahl unepisch zu bleiben... ;) www.regionalmedien.at/unternehmen/karriere

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen