Draußen unterrichten
So wird Unterricht im Freien lern- und erlebbar

Die Kinder der VS Passail zeigten LR Ursula Lackner, wie vielfältig und spannend Unterricht im Freien aufgebaut sein kann.
87Bilder
  • Die Kinder der VS Passail zeigten LR Ursula Lackner, wie vielfältig und spannend Unterricht im Freien aufgebaut sein kann.
  • Foto: WOCHE/NdC
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Wie eine Symmetrie-Achse mit Blättern und Ästen aussieht, eine Blödelgeschichte mit einem Stein in der Hauptrolle klingt oder die englischen Bezeichnungen für die Waldbewohner lauten – das alles und vieles mehr lernen die Kinder der VS Passail tagtäglich im Freien. Denn als Naturparkschule arbeiten und lernen sie fast täglich draußen in der Natur und folgen dabei trotzdem dem Lehrplan.

Unterricht in der Passailer Natur

Bereits seit 2013 ist die Volksschule Passail eine von 44 ausgewiesenen Naturparkschulen (11 NMS, 33 VS) in der Steiermark (133 österreichweit) – was das genau bedeutet und wie Unterricht im Freien hier praktiziert wird, dass hat sich die WOCHE gemeinsam mit dem ORF angesehen.
VS-Schulleiterin Angelika Zöhrer organisierte dafür einen klassenübergreifenden Einblick in den Alltag der Volksschüler. So zeigten die Erstklässler mit Lehrerin Christine Steinbauer-Zottler wie man Buchstaben aus Naturmaterialien legt. Die zweite Klasse bastelte mit Lehrer Tim Missethan (der einzige Mann in der VS) Igel mit einem Kleid aus Blättern, Ästen und Blumen. Und die 4. Klasse führte uns mit Lehrerin Angela Kahr-Huber für eine fächerübergreifende Stunde in den nahgelegenen Wald.

"Für die Kinder muss das Kind-sein im Vordergrund stehen dürfen. Sie haben einen natürlichen Drang zum Forschen und Entdecken, der mit dem Unterricht im Freien unterstützt wird", sagt Angela Kahr-Huber. Für sie ist die Natur ein Team-Partner, der Unterrichtsmaterialien zur Verfügung stellt und so das Lernen für die Kinder erleichtert.

Die 2. Klasse der VS Passail bastelte ein Blätterkleid für ihre Igel.
  • Die 2. Klasse der VS Passail bastelte ein Blätterkleid für ihre Igel.
  • Foto: WOCHE/NdC
  • hochgeladen von Nadine de Carli
Die Kinder der 1. Klasse legten Buchstaben aus Naturmaterialien im Schulhof.
  • Die Kinder der 1. Klasse legten Buchstaben aus Naturmaterialien im Schulhof.
  • Foto: WOCHE/NdC
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Vorteile vom Lernen Draußen

Der Unterricht im Freien hilft erwiesenermaßen dabei das Immunsystem zu stärken, Stress zu bewältigen, die Lernmotivation zu fördern und das Erlernte zu verankern – zusätzlich verringert es in Zeiten von Corona das Infektionsrisiko. Auch auf sozialer Ebene wirkt sich der Unterricht positiv aus – es hilft vielfältige kognitive, emotionale, soziale und kreative Kompetenzen zu verbessern.
Durch den Unterricht im Freien wird auf erlebnisorientierte Art und Weise der Schutz der Natur zur Herzensangelegenheit. "Ganz nebenbei lernen die Kinder so auch die Verhaltensregeln im Wald", ergänzt Kahr-Huber. So können Kinder von klein auf eine besondere Verbundenheit zur Natur entwicklen und dabei noch den Zusammenhalt in ihrer Klassengemeinschaft stärken – was besonders zu Zeiten von Homeschooling und Abstandhalten enorm wichtig ist.

Bei dieser Übung gab Lehrerin Angela Kahr-Huber der 4. Klasse Anweisungen auf Englisch, die dann verschiedenste Naturmaterialien im Wald sammelte.
  • Bei dieser Übung gab Lehrerin Angela Kahr-Huber der 4. Klasse Anweisungen auf Englisch, die dann verschiedenste Naturmaterialien im Wald sammelte.
  • Foto: WOCHE/NdC
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Ein Buch als Unterrichtsstütze

"Unterricht im Freien", als lehrplanbasierter Unterricht außerhalb des Schulgebäudes, wird zunehmend wichtiger und kann so gut wie in allen Fachbereiche von der 1. bis zur 8. Schulstufe angewandt werden – von Mathematik über Deutsch, Biologie, Geografie bis zur Bildnerischen Erziehung. 
Seit kurzem gibt es dafür ein eigenes Buch "Draußen unterrichten", das erstmals als einfache Anleitung dient,  wie man Unterricht im Freien gestaltet, der genau dem Lehrplan folgt. Dazu wurden über 300 Unterrrichtsmaterialien, Arbeitsblätter und konkrete Beispiele sowie Praxismaterial für das Homeschooling bereit gestellt. Dieses Buch wurde nun im Rahmen einer Unterrichts-Besichtigung  von LR Ursula Lackner an die VS Passail übergeben – stellvertretend für alle anderen 43 Naturparkschulen in der Steiermark, die auch ein Exemplar dieses Buches zur Verfügung gestellt bekommen. 

Freude über das neue Unterrichtsbuch bei Bgm. Eva Karrer, Angela Kahr-Huber, LR Ursula Lackner, Ernst Gissing und Franz Handler.
  • Freude über das neue Unterrichtsbuch bei Bgm. Eva Karrer, Angela Kahr-Huber, LR Ursula Lackner, Ernst Gissing und Franz Handler.
  • Foto: WOCHE/NdC
  • hochgeladen von Nadine de Carli

"Draußen in der Natur nimmt man Dinge ganz anders auf und ist aktiv am Lernen beteiligt", so LR Ursula Lackner beim Besuch. "Dieses Buch ist wie ein Rezeptbuch. 'Man nehme' diese oder jene Unterrichtsidee, um Natur in den Unterricht einzubeziehen." Sie sieht vor allem den selbstverständlichen Umgang der Kinder mit der Natur und den positiven Effekt auf Körper und Geist als großes Plus des Outdoor-Unterrichts.
Für Franz Handler, GF des Verbandes der Naturparke Österreich, ist dieses Buch das erste und wichtigste Werk für den Unterricht im Freien, das er nur allen Lehrern ans Herz legen kann. Ernst Gissing, GF Naturpark Almenland & Obmann Naturparke Steiermark, klärte über die enge Zusammenarbeit der Naturparkschulen mit den Naturparken und Gemeinden auf, die mit Exkursionen und Projekten ein grundlegendes Verständnis für die Natur vor dem Klassenzimmer schaffen wollen. Auch Bürgermeisterin Eva Karrer konnte sich selbst ein Bild von dem naturnahen Unterricht an ihrer Volksschule machen.

Mehr zum Thema „Naturpark-Schule" und zum Buch „Draußen unterrichten“.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen