Baureportage
Modernes Autohaus zum Wohlfühlen

Geschäftsführer Christian Harb (re) und Architekt Johann Pfeiffer sind vollauf zufrieden mit dem Endergbenis des Umbaus von Seat Harb.
49Bilder
  • Geschäftsführer Christian Harb (re) und Architekt Johann Pfeiffer sind vollauf zufrieden mit dem Endergbenis des Umbaus von Seat Harb.
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Seat Harb Weiz hat zum 4 Stern-Superior Autohaus für Kunden und Mitarbeiter ausgebaut.

Vor 16 Jahren wurde der Betrieb Seat Harb von Geschäftsführer Christian Harb am Werksweg neu gebaut. Mit den Jahren verdoppelte sich aber nicht nur die Mitarbeiteranzahl auf momentan 44 Leute, auch die Verkaufszahlen und Werkstattaufträge des Erfolgsunternehmens machten eine Erweiterung und Modernisierung des Betriebes erforderlich. "Wir haben für unsere Mitarbeiter und Kunden umgebaut, denn der Platz war einfach viel zu beengt", erzählt Christian Harb.
Seit März 2017 wurde daher geplant und im Oktober 2018 mit dem Bau begonnen. 
"Wir haben hauptsächlich Betriebe aus der Region beschäftigt und das kann ich nur weiterempfehlen", so Harb, der auf regionale Handwerker Wert gelegt hat.

Planung und Umsetzung

"Der Umbau war nicht so einfach, das Unternehmen war immer im Vollbetrieb, auch im Winter", ist Architekt Johann Pfeiffer stolz auf die erfolgte Arbeit. 250 Quadratmeter Staubwände waren nötig, dass die Mitarbeiter von Seat Harb die ganze Zeit hindurch möglichst ungestört weiterarbeiten konnten. "Wir wollten einfach immer für unsere Kunden da sein und haben daher den Betrieb auch während des Umbaus so gut wie möglich aufrechterhalten", so Harb. Die Herausforderung war laut Architekt Pfeiffer vor allem, den Altbestand und die Proportionen miteinzubeziehen. Auch die Koordination der verschiedenen Firmen fiel unter die Verantwortlichkeit von Pfeiffer, der den Gesamtarbeitsaufwand für die Ausführung auf etwa 22.600 Stunden schätzt. "Optik, Akustik und Licht, es musste alles passen", so Pfeiffer.

Auch von außen strahlt Seat Harb in neuem Glanz und ist von Weitem gut sichtbar.
  • Auch von außen strahlt Seat Harb in neuem Glanz und ist von Weitem gut sichtbar.
  • Foto: Foto.Studio Alexandra
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Neues Design

Nach einem Jahr Umbauphase erstrahlt das Unternehmen in neuem Design – selbstverständlich im neuen Seat-Design. Die gesamten Geschäftsräume wurden nicht nur um 1.200 m² auf drei Ebenen erweitert, sondern auch optisch und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Zusätzlich wurde der Bestand (2.200 m²) komplett modernisiert, die gesamte Beleuchtung neu installiert, alles neu verfließt und auch die bestehenden Wände erstrahlen in neuem Glanz. Ein Lift macht den Bau barrierefrei und verkürzt die Arbeitswege, denn nun kann die Anlieferung im Keller erfolgen und die Reifen per Lift direkt in die Werkstatt gebracht werden.

Außen und innen

"Eine 3.400 m² große Wohlfühloase mit Standard Vier-Sterne-Superior", so Geschäftsführer Christian Harb. Vor dem neuen Eingang wurden ausreichend Kundenparkplätze eingeplant. Der Empfangsbereich mit dem Front Office wurde einladend und praktisch gestaltet. Im Hintergrund besticht eine großflächige Fotoleinwand von Barcelona, die den Bezug der Marke Seat zu Spanien unterstreicht. Daneben befindet sich ein großzügiger und gemütlicher Wartebereich, inklusive Spieleecke für die Kleinen. Eine große Selbstbedienungstheke direkt daneben lädt mit einem vielfältigen Kaffee- und Teeangebot zum Genießen ein. Im neuen und vergrößerten Schauraum können alle neuen Seat-Modelle in ganzjährig klimatisierter Umgebung und mit top ausgestatteter LED-Beleuchtung begutachtet werden. Für Kundengespräche können sich die Verkaufsberater in aller Ruhe in optisch ansprechenden Glasbüros zurückziehen. Auch die Zulassungsstelle, in der Fahrzeuge für die gesamte Steiermark um-, an- und abgemeldet werden können, findet hier Platz.

Der Schauraum wurde nicht nur vergrößert, sondern auch komplett neu verfließt.
  • Der Schauraum wurde nicht nur vergrößert, sondern auch komplett neu verfließt.
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Modern und vergrößert

Die Werkstatt freut sich über drei zusätzliche Hebebühnen auf technisch neuestem Stand und über eine moderne Prüfstraße mit Direktannahme. Der Kellerzubau, der bequem per Lift erreichbar ist, wird als „Reifenhotel“ genutzt, in dem circa 3.000 Reifen Platz finden. Auch der Zubau im Obergeschoss ist per Lift erreichbar. Hier wurden weitere Büros und ein großer Besprechungsraum eingerichtet sowie ein Sozialraum inklusive Küche für die Büromitarbeiter. Das Herzstück des Obergeschosses ist die neue Sonnenterrasse, die in gemütlicher Atmosphäre zum Entspannen einlädt. Auch der bestehende Sozialraum für die Mechaniker wurde modernisiert und sämtliche Sanitäranlagen im Betrieb komplett erneuert. Die ganze Planung wurde gemeinsam mit den Mitarbeitern entwickelt, "nur dadurch ist es so schön und funktionell geworden", schwärmt der Geschäftsführer. Bis zum Frühjahr 2020 entsteht außerdem noch ein neuer Gebrauchtwagenplatz auf dem Dach der Firma Kastner.

Der Architekt

"Beim Umbau des Seat-Harb-Gebäudes wurde vor allem darauf geachtet, lokale Betriebe einzubeziehen", sagt Architekt Johann Pfeiffer. Vom Planungsbeginn über erste Gespräche und Entwürfe bis zur Einreichungsphase und schlussendlichen Umsetzung hatte er alles im Blick. Im März 2017 waren Behördengespräche und Brandschutzabklärungen am Plan. Im Sommer 2018 wurde der Bauplan dann eingereicht und Ausschreibungen für die Umsetzung ausgeschickt.
Mit Oktober begannen die Abbrucharbeiten und die Einrichtung einer provisorischen Infrastruktur mit Strom, Wasser, Heizung, etc. für die Erhaltung des Betriebes. Schlag auf Schlag folgte die Baugrubensicherung, der Bau des Kellergeschosses und der Stahlbau für die neue Halle. Alle Arbeiten mussten abschnittsweise durchgeführt werden und die Mitarbeiter mit Staub- und Schmutzwänden versorgt werden. "Der Betrieb war keinen einzigen Tag lang geschlossen, maximal stundenweise", so Pfeiffer, "meine Hochachtung geht an die Harb-Mitarbeiter, dass sie so leidensfähig und verständnisvoll waren." Kürzlich konnte das vergrößerte und rundum modernisierte Gebäude fertiggestellt und eröffnet werden, Architekt und Geschäftsführer sind stolz auf das Endergebnis.

Noch ausstehend

Die Errichtung eines neuen Gebäudes mit Gebrauchtwagenplatz ist gerade am Entstehen. Denn seit Ende September findet man einen neuen Baustellenbereich am Gelände vor – nämlich jenen am ehemaligen Gebrauchtwagenplatz. Dort entsteht zurzeit ein neues Gebäude mit ca. 700 m² Gesamtfläche. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2020 geplant. Dieses Gebäude wird an die Firma Autobedarf Kastner vermietet. Am Dach entsteht ein neuer, moderner Gebrauchtwagenplatz.

Ermöglicht durch:

Autor:

Nadine de Carli aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.