Corona-Pandemie
Wie geht Eigenverantwortung?

Ein amüsantes Gedankenspiel führt uns zwei grundlegende Typen von Vorfahren vor, die einst in der Savanne gelebt haben. Beide wußten, daß ein Rascheln im Gebüsch auf einen Löwen hinweisen könnte, der einen anfallen und töten würde. Der verpeilte Paranoiker denkt zu jedem Rascheln „Löwe!“ und rennt.

Sein Kollege hat längst zu unterscheiden gelernt: der Wind, eine harmlose Gazelle, ein fallender Ast, die aufkommende Tageshitze, der Löwe… Vieles löst ein Rascheln im Gebüsch aus. Wer die Welt so differenziert betrachtet, rennt aber vielleicht einmal zu spät weg und der Löwe erwischt ihn.

Dieses Gedankenspiel soll uns darauf hinweisen, daß sehr viele Menschen hinter jedem Rascheln lieber eine Gefahr vermuten. Doch wie lebt man, wenn man sich ständig bedroht fühlt und nicht genug Eigenverantwortung aufbringt, um für sich zu klären, was denn nun welches Vorkommnis bedeutet, was davon einen bedroht und was man ignorieren kann?

Die Pandemie hat uns allerhand interessante Varianten geliefert, wie Menschen auf Warnsignale reagieren. Eine der kuriosesten ist die völlige Leugnung der Gefahr. Dann muß man selbst keine individuelle Verantwortung mehr übernehmen. Dann müssen die anderen Leute ihr Verhalten ändern, damit alles gut geht.

Ich kann mich als Laie auf sehr grundlegende Art informieren und sachkundig machen. Dann genügen schon wenige Anpassungen in meinem Verhalten und ich darf mich vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus ziemlich sicher fühlen.

Das wird begünstigt, da der Bezirk Weiz immer noch sehr niedrige Infektionszahlen hat, auch wenn die Inzidenz-Kurve seit Anfang August permanent steigt. Ich muß kein Genie sein, um manche Zahlen zu verstehen. Zum Beispiel gestern:
+) 22.08.21: 68,2 (Österreich: 89,1) | Bez. Weiz absolut: 62

Das bedeutet: Neue Infektionen, soweit sie amtlich festgestellt wurden, vor allem aber hochgerechnet auf zehntausend Personen, damit Vergleiche möglich sind. Neue Infektionen, NICHT Erkrankte: im Bezirk Weiz 68,2 (in Österreich 89,1), dagegen die absolute Anzahl amtlich festgestellter Neuinfektionen im Bezirk Weit: bloß 62.

Das ist ein Säuseln im Busch und für mich keinesfalls bedrohlich. Dennoch werde ich ein paar simple Vorsichtsmaßnahmen beachten, denn ich weiß nie, wo ich dennoch Viren-Kontakt haben könnte, auch wenn das derzeit noch völlig unwahrscheinlich ist.

Wie erwähnt, die Kurve steigt derzeit an. Das ist noch kein Problem. Beachten wir einfach, wohin die Zahlen gehen, damit es kein Problem wird. Und dafür sorgen eben wir alle; niemand sonst:
+) 19.08.21: 53,9 (Österreich: 77,4) | Bez. Weiz absolut: 49
+) 20.08.21: 58,3 (Österreich: 81,4) | Bez. Weiz absolut: 53
+) 21.08.21: 64,9 (Österreich: 85,3) | Bez. Weiz absolut: 59
+) 22.08.21: 68,2 (Österreich: 89,1) | Bez. Weiz absolut: 62
(Die Quelle)

+) Übersicht: Zur Pandemie-Debatte

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen