Neuer Streckenrekord auf den Zetz

Die Top3: Christoph Schlagbauer (mitte), Niklas Podhraski (rechts) und Christian Kleinhappl (links)
3Bilder
  • Die Top3: Christoph Schlagbauer (mitte), Niklas Podhraski (rechts) und Christian Kleinhappl (links)
  • Foto: RC TRI RUN Weiz
  • hochgeladen von RTT Passail

Am vergangenen Wochenende machte der Weizer Wintercup Station in Thannhausen, der zweite Bewerb stand in der Form eines Berglaufes von "der Hand" in Ponigl zum Gipfel des hohen Zetz auf dem Programm.

Bei perfekten Bedingungen und ebenso guter Organisation des RC TRI RUN Weiz dominierten aber die Läufer des RTT Passail mit den Siegen bei Damen und Herren den Lauf über 3,7km und 670 Höhenmeter.

In 34:49 Minuten war Paula Knoll-Rumpl die schnellste Dame beim Gipfelkreuz und verwies die Gesamtführende des Cups, Veronika Windisch (37:08), auf Rang 2.

Bei den Herren ging es ebenso rasant zur Sache. In einem vom Start weg unglaublich schnellen Rennen wurde dann im Endeffekt auch ein neuer Streckenrekord in den Waldboden gepflanzt. In 27:30 Minuten verbesserte Christoph Schlagbauer seine eigene Bestzeit und konnte sich gegen den Sieger des Schöckl Duathlons Niklas Podhraski (28:56) durchsetzen. Auf dem dritten Platz landete Christian Kleinhappl (29:23) vom Veranstalterverein.

Damit geht es am 23. Jänner 2016 mit den momentan Gesamtführenden Veronika Windisch und Christoph Schlagbauer in den nächsten Bewerb des Weizer Wintercups, dem Schilanglauf Rennen in St. Jakob/Walde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen