Auto Novo 12: Historisches im "einraum"

Das "Kuratorium für triviale Mythen" zeigt einige historische Dokumente, die bisher noch nie publiziert wurden.
  • Das "Kuratorium für triviale Mythen" zeigt einige historische Dokumente, die bisher noch nie publiziert wurden.
  • hochgeladen von martin krusche

Was ist eigentlich ein „Volkswagen“? Warum ist das „Puch-Schammerl“ auch heute noch so populär? Weshalb wollen fast alle Leute bei uns ein Auto haben? Die Gleisdorfer Kulturinitiative „kunst ost“ befaßt sich seit Jahren mit Mobilitätsgeschichte.

Durch diesen Fokus wird das Thema „Energie“ sehr anschaulich und greifbar, was in der „Energie-Region Weiz-Gleisdorf“ so seine Wichtigkeit hat. Licht, Heizen und Fahren. Das sind bei Energie-Fragen die größten Themenbrocken, mit denen wir immer massiver zu tun haben, wenn jemand in der Geldbörse nachgesehen hat, was noch da ist.

Am Samstag, dem 22. September 2012, findet in Gleisdorf wieder die „Auto Novo“ statt, eine Leistungsschau der Branche. Dazu wird ein entsprechendes Rahmenprogramm geboten, zu dem heuer auch ein Beitrag in Sachen Mobilitätsgeschichte gehört.

Die Gleisdorfer Galerie „einraum“ ist der Ort einer kleinen Schau des „Kuratoriums für triviale Mythen“. Thema: „Die Motorisierung des Volkes“. Dazu gibt es einiges zu sehen. Vor allem Archivalien aus der vormaligen Steyr-Daimler-Puch AG, volkstümlich „Puchwerk“ genannt.

Bei „kunst ost“ besteht durch eine Kooperation mit dem Johann Puch-Museum Graz Zugriff auf Informationen und einige Artefakte, die der Allgemeinheit bisher eher nicht zugänglich waren.

Details im Internet unter: http://www.van.at/track/comm/set01/page13.htm

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen