Steyr-Daimler-Puch AG

Beiträge zum Thema Steyr-Daimler-Puch AG

Ein Aktenkoffer als Schatzkästchen
2

Mobilitätsgeschichte
Mythos Puch: der Fund

Es sind heute private Archivbestände zugängig, die vor einem Jahrzehnt praktisch niemand aus der Szene kannte. Ich durfte gelegentlich eine Mappe oder eine Aktentasche mit Leihgaben mitnehmen, um das Material durchzugehen. So konnte ich in den Adventtagen des 2019er Jahres in paar besondere Raritäten in meine Arbeit einbeziehen. Die siebte Folge von „Mythos Puch“ steht unter dem Motto „Das Erzählen“. Für Puch-Fans, die das Thema Steyr-Daimler-Puch AG auch in ihrem Bücherschrank pflegen,...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
2

Volkskultur in der technischen Welt
Mythos Puch VII

Es begann im September 2014 mit einer Geselligkeit und einigen erlesenen Fahrzeugen der Marke Puch. Damals wurde auch der längst vergessene „Puch-Marsch“ von Eduard Wagnes neu aufgeführt. (Eine spezielle Leistung der Stadtkapelle Gleisdorf.) In den Jahren darauf nahm „Mythos Puch“ ganz verschiedene Formen an. Darunter war die „Straße des 20. Jahrhunderts“ sicher die spektakulärste. Der Bogen überspannte mit den ausgestellten Fahrzeugen mehr als 100 Jahre Automobilgeschichte. Das reichte...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Von Waffenfabrik zu Automobil
Erst Waffen, später Autos produziert

STEYR. Anfang der 1930er-Jahre beruhte das Leben auf zwei Betrieben: den Steyr Werken, die im Krieg Waffen und nach dem Friedensschluss Autos produzierten und auf der Gummifabrik in Garsten, die aber geschlossen wurde. Betrachtet man die Beschäftigung in der Waffenfabrik ab 1869, den Steyr Werken ab 1926 & in Folge der Steyr-Daimler-Puch AG ab 1934, liegt diese 1925 bei 4340 Mitarbeitern. 1930 sind es knapp unter 2000. Ab 1940 zählt die AG 20.000 Mitarbeiter. 1944 sind es 40.000 Menschen,...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
<f>Diese Goldmünze </f>bekam jeder Mitarbeiter – eine große Summe, wenn man bedenkt, dass zu diesem Zeitpunkt knapp 45% der Steyrer Bevölkerung dort Arbeit fanden.
2

Arbeitszeiten & Erfindung des Wochenendes
Eine Goldmünze für jeden Mitarbeiter der Steyr-­Daimler­-Puch AG

Flexiblere Arbeitszeiten und die „Erfindung“ des Wochenendes STEYR. Nach der Wiederherstellung der Demokratie kommt es nach 1945 schrittweise zu Verbesserungen für Arbeitnehmer. „Samstag gehört Vati mir!“: Dieser Slogan steht symbolhaft für den Kampf der Gewerkschaften um eine Fünf-Tage-Woche zu je acht Stunden. In Österreich wird 1959 die Arbeitszeit auf 45 Stunden gesenkt, 1970 auf 43 Stunden, 1972 auf 42 Stunden und 1975 schließlich auf die 40-Stunden-Woche. Arbeitsbeginn, Arbeitsende und...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer

2.Steyrtaler Steyr-Daimler-Puch-Fahrzeug Treffen 18.Juli.2015

2.Steyrtaler Steyr-Daimler-Puch-Fahrzeug Treffen 18.Juli.2015 in Der Schmiedleithen in Leonstein der Puch Freunde Steyrtal und des Kulturverein d´Hammerschmied. GPS Daten der Veranstaltung 47.912795, 14.223937 Wann: 18.07.2015 ganztags Wo: Schmiedleithen, 4592 Leonstein auf Karte anzeigen

  • Kirchdorf
  • Puch Freunde Steyrtal
ADR 6 mit Kellner-Karosserie, der Einzige seiner Art
5

Verborgene Schönheiten

Waren sie schon einmal in Stockerau? Nein! Dann sollten sie demnächst aufbrechen. Im dortigen Siegfried Marcus-Museum ist noch bis März eine atemberaubende Sonderschau zu sehen. Sie beinhaltet hauptsächlich Vorkriegsfahrzeuge von Steyr und von Austro-Daimler, darunter so manches Unikat, das die meisten von uns danach wohl nie mehr zu sehen bekommen werden. Es sind sonst verborgene Schönheiten, die kurz öffenlich gezeigt werden. Allerdings wurde auch ein Steyr-Puch 500 von der Decke...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Puch VS 50 live in St. Ruprecht
1 7

Puch und wie es dazu kam

Österreichs Wirtschaftsgeschichte ist quer durch das 20. Jahrhundert von einem Mischkonzern geprägt worden, dessen Fahrzeuge bis in die Gegenwart präsent sind, obwohl sie (mit einer Ausnahme) längst nicht mehr produziert werden. Es geht um die historische Steyr-Daimler-Puch AG. In der Steiermark wurde diese Geschichte quasi im Begriff „Puchwerk“ zusammengefaßt, den Sie hier immer noch auf offiziellen Wegweisern finden können. Diese Schilder geleiten Sie heute zum Nachfolgekonzern Magna Steyr...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Mit viel Liebe pflegt Walter Kuba seinen Steyr-Lastwagen, der demnächst sogar den Großglockner bewältigen soll.
18

Steyr-Lastwagen-Flotte auf Tour durch Österreich

KLOSTERNEUBURG / RIEDERBERG (mh). Mit sechs Steyr-Lastwägen aus der guten alten Zeit war die "Oldtimervereinigung Internationaler Pässefahrer" vergangene Woche in Österreich unterwegs. Einer der Höhepunkte der Fahrt, die am Riederberg-Pass ihren Anfang nahm und bis Fladnitz in der Steiermark führte, war die Besichtigung des MAN-Werkes in Steyr. "Unsere Fahrzeuge sind zwischen 46 und 61 Jahre alt und wurden dort hergestellt, als es noch das Steyr-Werk war", sagt der Klosterneuburger...

  • Klosterneuburg
  • Michael Holzmann
Die robuste "Zweisitzer" von Puch taucht zwischen ungezählten Maxis und manchen "Postler-Mopeds" immer noch im Alltag auf
4

Kulturpakt: Nächster Abschnitt

Wie markiert man auf passende Art den Beginn eines neuen Abschnittes? Es wäre strikt „Old School“, ein Loch in den Boden zu ballern und eine Fahne draufzupflanzen. Das geht, falls man als erster Mensch den Nordpol erreicht oder den Mond betreten hat. Aber bei etwas bescheideneren Aufgaben muß so eine Geste entfallen. Es ist ja schon peinlich genug, wenn sich fünf Honoratioren mit je einer Schere an einem in die Luft gehaltenen Band zu schaffen machen, um einen Supermarkt-Parkplatz zu...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Von li.: Bürgermeister Gerald Hackl, MAN-Manager Reinhard Moser und Mario Ferrari (Leiter der Magistrats-Abteilung für Jugendhilfe und soziale Dienste).

Spende statt Abschiedsparty

MAN-Manager Reinhard Moser spendet für bedürftige Kinder in Steyr. STEYR. Mit einer schönen Geste verabschiedete sich MAN-Manager Reinhard Moser in den Ruhestand. Anstelle einer großen Abschieds-Party spendete der Chef der Abteilung Vertrieb Komponenten, Kooperationen und Lizenzen 1500 Euro für die Kinder-Soforthilfe der Stadt Steyr. Der Betrag kommt bedürftigen Kindern in Steyr zugute. Reinhard Moser war 46 Jahre bei MAN und bei der Steyr Daimler Puch AG beschäftigt. Als Projekt-Manager hat...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Familienaufstellung im Hause Puch: Der 500er, der 700er Kombi, der 126er und der Haflinger
2

Das Puch-Schammerl samt Anhang

Man muß es live sehen: Wie unglaublich KLEIN die „Puch-Schammerl“ und ihre Derivate heute erscheinen. Und doch haben diese Winzlinge nach dem Zweiten Weltkrieg anfangs einen großen Teil des populären Transportwesens unseres Landes ausgemacht. Der Steyr-Puch 500 war das eigentliche „Volks-Auto“, für viele erschwinglich, bevor sie sich den VW Typ 1 („Käfer“) hätten leisten können. In verschärften 650er-Versionen war das eine Rennsemmel, die sogar im Rallye-Sport in Monte Carlo was gerissen...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Der oststeirische Motorsportler Heribert Dietrich zeigte beim „Generationentreffen“, wo der Schraubenschlüssel hängt
2

Staub fressen für Fortgeschrittene

Was die Technologie von Allrad-Fahrzeugen angeht, hat Österreich absoluten Weltrang. Dabei spielt heute die Oststeiermark eine spezielle Rolle, denn in Albersdorf residiert die Firma S-Tec. Das ist die direkte Nachfolge des Werkskundendienstes der inzwischen historischen Steyr-Daimler-Puch AG. Dieser Jahrhundertkonzern, der in Magna Steyr aufgegangen ist, war der Produzent des legendären „Puch Haflingers“, des „Pinzgauers“ und des mächtigen „Puch G“. Aber auch ein andrer Meilenstein der...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche
Das "Kuratorium für triviale Mythen" zeigt einige historische Dokumente, die bisher noch nie publiziert wurden.

Auto Novo 12: Historisches im "einraum"

Was ist eigentlich ein „Volkswagen“? Warum ist das „Puch-Schammerl“ auch heute noch so populär? Weshalb wollen fast alle Leute bei uns ein Auto haben? Die Gleisdorfer Kulturinitiative „kunst ost“ befaßt sich seit Jahren mit Mobilitätsgeschichte. Durch diesen Fokus wird das Thema „Energie“ sehr anschaulich und greifbar, was in der „Energie-Region Weiz-Gleisdorf“ so seine Wichtigkeit hat. Licht, Heizen und Fahren. Das sind bei Energie-Fragen die größten Themenbrocken, mit denen wir immer...

  • Stmk
  • Weiz
  • martin krusche

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.