Designmonat Graz zu Gast in Weiz

V.l.n.r.: Erwin Eggenreich, Andreas Rath, Wolfgang Berger, Andreas Schlemmer, Marie-Theres Zirm, Eberhard Schrempf.
39Bilder
  • V.l.n.r.: Erwin Eggenreich, Andreas Rath, Wolfgang Berger, Andreas Schlemmer, Marie-Theres Zirm, Eberhard Schrempf.
  • hochgeladen von Johannes Häusler

Ihr Ziel ist ganz klar: Die Wahl-Weizerin Marie-Theres Zirm von Cardamom kämpft für eine bessere Vernetzung ihrer Zunft in unserer Region. Gemeint ist damit die Kreativ-Wirtschaft, die sich dazu im Rahmen des Designmonats Graz im Weizer Kunsthaus traf.

Unsere Region ist stark
Im Herzen des Treffens und auch des Netzwerks steht die Idee, potentielle Auftraggeber davon zu überzeugen, dass kreative Dienstleistungen auch außerhalb der Ballungsräume von hoher Qualität sind.
Durch eine Bündelung des kreativen Potentials mittels einer besseren Vernetzung, wie auch Investitionen in dessen Sichtbarkeit nach außen, gilt es die Wertschöpfungskette hier in der Region zu halten. „Weiz ist ein starker Wirtschafts-Hotspot, daher sind auch viele Kreative hier“, erklärt der Eberhard Schrempf, GF der Creative Industries Styria.

Qualität und Infrastruktur
Wichtig ist es laut Bürgermeister Erwin Eggenreich auch, die richtige Infrastruktur dazu bereit zu stellen. Die Rede ist dabei von einem geplanten Kreativ-Center in der Dr. Karl Renner Gasse. „Ohne Kreativbereich wären wir in der EU verloren. Weiz muss auch hier auf hochwertige Produkte setzen“, so Eggenreich.

"Mein Schwager kann das" reicht meist nicht
Als gelungenes Beispiel und die Wichtigkeit einer professionellen kreativen Beratung nannte der Weizer WKO Chef Andreas Schlemmer die Neupositionierung des Naturparkhotels Bauernhofer. „Hier haben Profis – von den Architekten bis zum Marketing – es geschafft, die Seele des Betriebs freizulegen“, sagt Schlemmer.

Jenseits der Bezirksgrenzen
Um den Bogen weiter Richtung Osten zu spannen war Wolfgang Berger, GF des LAG Oststeirisches Kernland (Region Hartberg) zu Gast. Dort war man als landwirtschaftlich geprägtes Gebiet anfangs skeptisch, welchen Wert eine kreative Wirtschaft haben könnte.
Doch mit der neu geschaffenen Positionierung mit Fokus auf lokale Produkte und deren Stärken, kombiniert mit der richtigen Vermarktung, wurde damit die Region erst geschaffen.

„Wir laden nun alle Kreativen recht herzlich ein, in unser Netzwerk kommen. Es geht uns nicht nur darum etwas Frischluft in die Szene zu bringen. Wir wollen einen ordentlich Zug schaffen“, verdeutlicht CIS Chef Schrempf deren Mission. Es gilt wie praktisch überall, gemeinsam sei man stärker.

Wo: Kunsthaus , Elingasse, 8160 Weiz auf Karte anzeigen
Autor:

Johannes Häusler aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.