20.04.2017, 14:21 Uhr

"Und auf einmal ist man dann selbstständig"

Jungunternehmerin und Gründerin von AnkerLiebe Viktoria Kober. (Foto: AnkerLiebe)
Die richtige Idee muss man haben, so wie Viktoria Kober. "Damals waren diese großen Ohrclips so modern. Leider bei uns schwer erhältlich, also habe ich angefangen eigene zu machen," sagt die Gleisdorferin. Der selbstgemachte Modeschmuck gefiel so gut, dass Viktoria Kober bald nicht mehr nur für Freunde und Familie Ohrclips machte. Die Nachfrage stieg und stieg. "Mir war immer klar, dass wenn ich selbstständig werde, ich eine Marke kreieren will. Also habe ich mich mit meinem Papa auf einen Kaffee getroffen und gesagt dass ich eine Idee habe. Er war von der ersten Sekunde an begeistert. Und auf einmal ist man dann selbstständig," so Kober. AnkerLiebe war geboren. Zuerst nur als Onlineshop, doch schon bald eröffnete sie ein Geschäft in Gleisdorf. Derzeit unterstützen die Jungunternehmerin zwei Angestellte. Zahlreiche Stunden verbringt Kober in ihrem Geschäft, aber von Müdigkeit keine Spur. "Das Größte für mich ist, wenn Menschen meine Produkte kaufen," sagt sie. Zusätzlich zum Modeschmuck gibt es bereits AnkerLiebe-Kleidung, die von ihr selbst designed werden. Auch weitere Geschäftsstellen in Einkaufshäusern sind in Planung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.