13.02.2018, 11:19 Uhr

Wikinger und Pinguine auf der Straßen von Hofstätten

Für Faschingsstimmung sorgte der Blochzug durch Hofstätten. (Foto: Herbert Höfler)
Beim Blochzug des Eisschützenvereins Hofstätten am Faschingsamstag konnten die rund 1000 Zuschauer auch noch ein Waldhäusl, einen fahrenden Kuhstall, ein Jausen-Laufhaus und sogar den Papst bewundern. Das gibt’s nur im Fasching. Von Pirching bis Hofstätten schlängelten sich die 15 aufwendig gestalteten Wägen und begeisterten Jung und Alt. Angeführt wurde der traditionelle Blochzug von einer Musikkapelle, gefolgt vom 25 Meter langen Bloch. Eine Jury, bestehend aus dem Bürgermeister Werner Höfler und dem Gemeindevorstand kürten die besten Teilnehmer. Den Sieg konnte das Wikinger-Schiff von der Dorfgemeinschaft Wetzawinkel vor der Pinguine-Watschelrunde und der Gruppe Safety First erzielen. Nach der Blochversteigerung wurde bei der Faschingsparty noch lange getanzt und gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.