09.09.2016, 14:22 Uhr

Mehr als nur ein Nationentreff

(Foto: Karabaic Christine)

Hier werden Sprachen gelernt und Freundschaften fürs Leben geknüpft.

Der Nationentreff der Pfarre Weiz wurde vom ÖIF (Österreichischen Integrationsfonds) als Kursinstitut zertifiziert. Ab Oktober 2016 werden im Nationentreff Weiz erstmals Deutschkurse über den ÖIF angeboten. So werden sowohl Drittstaatler als auch anerkannte Flüchtlinge geförderte Deutschkurse besuchen können. Im Nationentreff Weiz arbeiten ausgebildete, zertifizierte Trainer, deren Ziel nicht nur der Erwerb der deutschen Sprache ist, sondern auch ein gemeinsames Kennenlernen der europäischen Kultur. „Ich hatte letztes Jahr eine Gruppe bestehend aus elf Schülern und neun Nationen“, erzählt Trainerin Christine Karabaic und meint weiter: „Das ist für uns Lehrer besonders spannend, weil unsere Schüler dann untereinander Deutsch sprechen müssen, um sich unterhalten zu können. Oft erzählen sie dann von ihren Heimatländern." Wichtig ist es außerdem, dass die Schüler gerne zum Deutschkurs kommen. Angeboten werden ab Oktober ein A1-, ein A2- und ein B1-Kurs. Die Einschreibung für die Kurse findet am 7. und 8. September von 8.00 bis 12.00 im Unterrichtsraum in der Resselgasse 6, oder telefonisch bei Rosa Fernandez unter 0664/ 9604656 statt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.