12.10.2016, 10:30 Uhr

Mobiles Tonstudio: von Dänemark nach Passail

Dejo Andersson, Ida West, Karl "Charlito" Raith, Anna Naklab, Julia Buchner und Bernhard Wittgruber im Freizeitpark Passail. (Foto: kk)

Wohnwagen und Tonstudio vereint in einem Gefährt. Bernhard Wittgruber wagte ein musikalisches Abenteuer.

Gestartet wurde in Dänemark, und über Hamburg ging es bis Passail, in einem Wohnwagen, der zu einem Tonstudio umgebaut wurde.
Die Songwriter Dejo Andersson aus Schweden und Bernhard Wittgruber aus Tulwitz starteten vor einigen Wochen gemeinsam in ein musikalisches Abenteuer und hielten dabei in vielen deutschen Städten wie Hamburg und Stuttgart. "Als Songwriter muss man natürlich kreativ sein. Wenn man aber ständig in einem grauen Studio sitzt, geht einem irgendwann die Inspiration verloren. Bei unserer Tour wollen wir ausprobieren, was passiert, wenn wir am Meer, in Städten und bei Sonnenuntergängen arbeiten", erzählt Bernhard Wittgruber.

Gemeinsam tüfteln

Unterwegs trafen und musizierten sie mit Musikern und Zufallsbekanntschaften, funktionierten Alltagsgegenstände wie z.B. einen Fußball zu einer Basstrommel um und schrieben Songs. Gemeinsam wurde dann getüftelt und gefeilt. Insgesamt wurden 20 Songs auf der Tour geschrieben und aufgenommen. Bernhard Wittgruber interessiert sich seit seiner Kindheit für Musik und hat Klavier und Schlagzeug studiert. Laut eigenen Schätzungen hat er schon hunderte Songs produziert, wie etwa für Schlagerstar Beatrice Egli. Doch der Fladnitzer ist auch gerade dabei, sich sein eigenes Label "welovemelodies" aufzubauen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.