04.07.2017, 16:03 Uhr

Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster von Susann Pàsztor

Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster von Susann Pàsztor Fred ist alleinerziehender Vater und seit kurzem auch ehrenamtlicher Sterbebegleiter. Als er auf die krebskranke Karla trifft, verändert diese nicht nur sein eigenes Leben sondern auch das seines 13jährigen Sohnes Phil. Drei Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten werden so zu einer Einheit und gehen ein Stück ihres Weges miteinander. Eine berührende Geschichte, die nicht nur durch Tiefgang sondern auch durch eine große Portion Humor punkten kann. Lassen sie sich doch einfach überraschen und mitreißen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.