13.03.2018, 12:14 Uhr

Harb seit 30 Jahren auf der Überholspur

Josef und Manfred Harb mit Familie vor dem Betriebsgebäude. Das familiär geführte Unternehmen feiert heuer sein 30-Jahr-Jubiläum.

Josef Harb legte 1988 den Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Weizer Unternehmens.

1988. Mit einem Werkstattvertrag mit Mercedes in der Tasche und drei Mitarbeitern startete Josef Harb seinen am Lärchenweg errichteten Betrieb. Heute zählt das Autozentrum Harb, das seinen Betriebsstandort seit 1995 am Werksweg hat, nicht nur zu einem der bedeutendsten Partner am Automobilmarkt, sondern auch zu den wichtigsten Arbeitgeber, denn: Harb schuf und sichert für über 100 Personen an den Standorten Weiz und Voitsberg Arbeitsplätze. Und auch die Lehrlingsausbildung hat hohen Stellenwert im Unternehmen. Im Durchschnitt sind immer 20 Lehrlinge in Ausbildung. "Die selbst ausgebildeten Mitarbeiter erhöhen die Qualität immens", weiß Josef Harb, der einige Lehrlinge aus der Anfangszeit noch heute im Betrieb beschäftigt. Die Geschäftsbeteiligung der beiden Söhne Manfred (Mercedes-Betrieb) und Christian (Seat-Betrieb) an den Unternehmen sei dem Kommerzialrat schon immer wichtig gewesen. Bereits 2002 hat Josef Harb die beiden Söhne mit je 49 Prozent beteiligt – die Übergabe der Betriebe erfolgte zur Gänze im Jahr 2013.
Josef Harb, der auch Landesinnungsmeister der Kfz-Techniker Steiermark ist und sich für 1.200 Werkstätten verantwortlich zeigt, hat indes 2014 das insolvente Mercedes-Autohaus in Voitsberg gekauft und führt es seitdem erfolgreich.

Mit Freude dabei sein

Auf die Frage, was hinter dem Erfolgsgeheimnis der Expansionen und der positiven Geschäftsentwicklung stecke, erinnert sich Josef Harb an die Worte seines ehemaligen Polydirektors: "Alles, was du mit Freude machst und gerne tust, daraus wird was." Doch bei all dem Erfolg steht bei Weitem nicht nur der kommerzielle Gedanke im Mittelpunkt – auch Umweltschutz spielt für Harb, dessen Betrieb zu den energieeffizientesten Österreichs zählt, eine Rolle. Dank umweltfreundlicher Wärmegewinnung spart man in Weiz 140.000 kg CO₂ pro Jahr ein.

Jubiläumsautoschau – 17. und 18. März 

Programmauszug: 
– 17. März:
Radio Steiermark Wurlitzer (13 bis 15 Uhr)
– 18. März:
Nostalgiefrühschoppen, Die Edlseer, Mortantscher Schuhplattler, Schneiderwirttrio,
Verlosung des MB A160 und weitere Preise
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.