28.04.2016, 08:28 Uhr

Hort des Lesens und des Wissens feierte 60 Jahre

Zu 60 Jahren gratulierte Bgm. Manfred Reisenhofer dem Team der Bibliothek Riegersburg um Leiterin Roswitha Fink (5.v.l).
RIEGERSBURG. Kurzlesungen sowie Sketches von Karl Valentin und Loriot erwarteten die zahlreichen Gäste, die sich zur Langen Nacht mit literarisch-musikalischem Rahmenprogramm in der Bibliothek Riegersburg anlässlich ihres 60-Jahr-Jubiläums eingefunden hatten.
Begonnen hatte alles 1956 mit der Heimatdichterin Maria Wagens, die 30 Bücher in ihrem privaten Bücherschrank zum Verleih bot. 1980 wurde die Bücherei im Marktgemeindeamt neu aufgebaut. 2006 erfolgte die Übersiedelung ins Sparkassengebäude und die Erweiterung des Teams um Leiterin Roswitha Fink auf zwölf Personen. In den letzten zehn Jahren konnte der Medienbestand von 3.800 auf 7.500 Werke ausgeweitet werden. Mit über 600 Spielen zählt die Bibliothek zur größten Ludothek im südoststeirischen Raum. Besonders Familien schätzen das breite Angebot, das sich von Literatur für Erstleser über Sach- und Hörbücher bis zu Romanen erstreckt. "Unsere Bücherei ist auch ein Kommunikationsort", so Fink. Darum arbeitet man eng mit den örtlichen Bildungsinstitutionen zusammen. Anerkennende Worte für die ehrenamtliche Arbeit fand Bürgermeister Manfred Reisenhofer und erklärte, dass mit dem Kauf des alten Sparkassengebäudes durch die Gemeinde der Bibliotheksstandort nun endgültig gesichert sei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.