Kinderstadt Freitopia in Kapfenberg
Bald sind wieder die Kinder an der Macht

Pressekonferenz: Bgm. Fritz Kratzer, Stefan (Teilnehmer 2018), Kinderfreunde-Landesvorsitzende Alexia Getzinger, Nora (Teilnehmerin 2018) und LH-Stv. Michael Schickhofer.
3Bilder
  • Pressekonferenz: Bgm. Fritz Kratzer, Stefan (Teilnehmer 2018), Kinderfreunde-Landesvorsitzende Alexia Getzinger, Nora (Teilnehmerin 2018) und LH-Stv. Michael Schickhofer.
  • Foto: Kern
  • hochgeladen von Angelika Kern

Von 2. bis 6. September regiert in Kapfenberg bereits zum zweiten Mal die Kinderstadt "Freitopia".

Rund 770 Kinder und Jugendliche übten sich im vergangenen Jahr in "Freitopia" im "erwachsen sein"; im September können sie genau das wiedertun, denn die Kinderstadt geht in die nächste Runde. "Wir freuen uns sehr, bereits zum zweiten Mal nach Kapfenberg kommen zu dürfen. Wir werden insgesamt 30 Stationen aufbauen und dabei einige neue Kooperationspartner präsentierten", verspricht Kinderfreunde-Landesvorsitzende Alexia Getzinger. So sind euer etwa das Rote Kreuz, eine Apotheke, die App-Entwickler von Castana, eine Tischlerei und eine Radwerkstatt zum ersten Mal mit dabei.

Alltag gestalten

Das besondere an "Freitopia" ist, dass Kinder in verschieden Berufe schnuppern und sich ihren Alltag selbst gestalten können. Der erste Weg führt zum Arbeitsmarktservice, wo ein Job organisiert werden muss. Man schnuppert so in verschiedene Sparten, bekommt dafür Geld in Form von "Freitaltern", die man wiederum in Jause oder irgendein Vergnügen stecken kann. Auch eine politische Vertretung in Form eines Bürgermeisters wird täglich neu gewählt. "Was mir an dieser Kinderstadt so gefällt ist, dass jedes Kind von Beginn an dieselben Chancen hat", bringt es LH-Stv. Michael Schickhofer auf den Punkt.
Und auch Bürgermeister Fritz Kratzer ist vom Konzept mehr als überzeugt: "Hier können Kinder sehen, wie eine Stadt funktioniert und was eine Stadt eigentlich alles kann. Sie können ihren Alltag so gestalten, wie es ihnen gefällt. Das ist Demokratie im wahrsten Sinne des Wortes. Die Stadt Kapfenberg unterstützt dieses Projekt sehr gerne, denn wir sind überzeugt, dass das gut investiertes Geld ist."

Die Eckdaten

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis zwölf Jahren, der Eintritt ist für alle gratis. Gruppen sollten sich im Vorhinein anmelden, Anmeldungen von einzelnen ist jedoch nicht nötig (maximal 250 Kinder Teilnehmer). Die momentane Auslastung kann jederzeit unter 0677/630 520 58 abgefragt werden. Öffnungszeiten: 2. bis 6. September von 8 bis 16 Uhr.

Autor:

Angelika Kern aus Bruck an der Mur

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.