Von Aflenz nach Kapfenberg – es wird weiter investiert

Das Objekt "Aflenz 26": So schaut das Gebäude nach der Fertigstellung aus.
2Bilder
  • Das Objekt "Aflenz 26": So schaut das Gebäude nach der Fertigstellung aus.
  • Foto: Pierer Immobilien GmbH
  • hochgeladen von Markus Hackl

Neue Investitionen der Pierer-Gruppe in den Wohnbau in Aflenz und auch in Kapfenberg.

Pierer Immobilien, die Investorengruppe rund um KTM-Boss Stefan Pierer, hat in Aflenz das nächste Projekt in Angriff genommen. Mit dem Bau beziehungsweise Abriss des "Hauses 26" im Ortszentrum von Aflenz (dem ehemaligen Glasererhaus) wurde bereits begonnen. Sieben Wohnungen werden errichtet, im Erdgeschoß ist eine Gruppenpraxis für Wahlärzte geplant. Fertigstellung: Ende 2021.

In der Planungsphase befindet man sich beim Hubertushof. "Im Frühjahr 2021 soll hier Baubeginn sein, dreizehn Wohneinheiten sollten bis Herbst 2022 bezugsfertig sein", erklärt dazu Günther Essenko, Sprecher der Pierer-Gruppe. Das ursprüngliche Stammhaus des Hubertushofes wird saniert, das Erscheinungsbild der Fassade soll weitgehend erhalten bleiben. Der ursprüngliche Plan, im Hubertushof hochwertige Fremdenzimmer unterzubringen, wurde verworfen. Jetzt entstehen im Erdgeschoß zirka 100 Quadratmeter Gewerbefläche, in den verbleibenden drei Geschoßen entstehen fünf neue Wohnungen. Im hinteren Teil der Liegenschaft werden eine Tiefgarage und zwei Wohngebäude mit insgesamt acht Wohneinheiten errichtet. Die Baueinreichung ist noch für 2020 geplant. "Betonen möchte ich, dass bei sämtlichen unseren Bauobjekten, wenn möglich, regionale Firmen beauftragt werden", sagt Essenko.

Baufortschritt gibt es auch beim Rio-Hochhaus in Kapfenberg. Eigentümer ist hier die Pierer Immoreal GmbH. In diesem Hochhaus werden 39 Wohnungen generalsaniert – mit einer Größe zwischen 48 und 75 Quadratmetern. Gedacht sind die Zwei- bis Drei-Zimmerwohnungen vorrangig als Betriebswohnungen für Pankl und Voestalpine. Das Hochhaus "Am Sagacker 2" soll bis Herbst 2021 fertig werden.

"Mit meinem persönlichen Engagement in meiner ehemaligen Heimatregion möchte ich auch ein Zeichen setzen: Es ist notwendig, Infrastruktur zu erhalten. Die Investitionen auf der Bürgeralm, in hochwertigen Wohnraum in Aflenz und auch mit dem Hochhaus in Kapfenberg sollen mithelfen, Abwanderung zu stoppen und sogar Zuzug ermöglichen. Wo sonst könnte es schöner sein?", sagt Stefan Pierer.

Das Objekt "Aflenz 26": So schaut das Gebäude nach der Fertigstellung aus.
Das Rio-Hochhaus "Am Sagacker 2" in Kapfenberg wird derzeit generalsaniert. Fertigstellung Herbst 2021.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen