Leoben mit Selbstvertrauen

Bärnbach/Köflach wartet auf Damir Djukic.
2Bilder

Nach zwei Niederlagen zuletzt (Meisterschaft, Cup) zeigten Leobens Handballer in der Bundesliga gegen Tirol wieder ihr wahres Gesicht und fertigten das Schlusslicht mit 32:21 ab. Florian Illmayer (nach Verletzungspause) und Spielertrainer Damir Djukic zeigten sich mit je acht Treffern in Werferlaune. Mit wieder ansteigender Form geht es am Samstag zum Derby nach Bärnbach/Köflach, das zuletzt fünf von sechs Partien verlor.
Trofaiachs Spielertrainer Mario Maretic sorgte mit dem 1:0 für die einmalige Führung in St. Pölten, am Ende aber hatten die Niederösterreicher beim 38:25 klar die Nase vorn. Pech hatte Stefan Galovski, der nach einem Zusammenprall mit seinem Trainer ein Cut erlitt und nicht mehr weiterspielen konnte. Samstag (19 Uhr) steht Tabellenführer Hollabrunn in Trofaiach am Prüfstand.

Bärnbach/Köflach wartet auf Damir Djukic.
Trofaiach empfängt den Tabellenführer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen