26.04.2016, 11:49 Uhr

Drei Atemschutztrupps der FF Mariazell holen sich das Tiroler Leistungsabzeichen

Mariazell: Feuerwehr |

Die Atemschutzleistungsprüfung (ASLP) ist ein Feuerwehrbewerb, bei dem durch körperliche Kraft, taktisches Vorgehen und fachliche Kompetenz eine Prüfung über Menschenrettung und Brandbekämpfung mit Atemschutz zu absolvieren ist. Noch schwieriger wird es, wenn man diese Prüfung auch in anderen Bundesländern, unter anderen Voraussetzungen und Prüfungsregeln durchführt.



Nach den tollen Erfolgen in Kärnten 2012 und Niederösterreich 2015 setzten sich die „Atemschutzträger der FF Mariazell“ ein neues Ziel. Das Atemschutzleistungsabzeichen (ASLA) in Bronze aus Tirol. Seit Februar trainierten drei Atemschutztrupps in Ihrer Freizeit zweimal wöchentlich. Geübt wurde das vorschriftsmäßige und sichere Vorgehen im Einsatzfall. Mit der Atemschutzausrüstung und der Atemschutzmaske sollen verletzte oder gefährdete Personen gerettet und ein Brand gelöscht werden.

Die Prüfung wurde auf 5 Stationen aufgeteilt:
◾Station 1: Theoretische Prüfung
◾Station 2: Vorbereitung und richtiges Anlegen der Preßluftatmer
◾Station 3: Menschenrettung
◾Station 4: Innenangriff
◾Station 5: Gerätekunde und Maskenreinigung

FM Teresa Pfandl, LM d.V. Katharina Ullreich, LM Jürgen Paukner, LM Oliver Beigel, LM Josef Schuster, LM d.F. Daniel Zach, FM Manfred Bruckbauer, LM d.F. Markus Pirkner stellten sich dieser Prüfung am 23. April 2016 in Kirchberg/Tirol und nehmen je ein Tiroler Leistungsabzeichen mit in die Steiermark.

Die FF Mariazell bedankt sich für die sehr höfliche und gastfreundliche Aufnahme in Tirol.

Bericht und Fotos: FM Christian SPROSEC für Feuerwehr Mariazell
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.