19.10.2016, 11:53 Uhr

Hinterberg ließ nichts anbrennen

Unterliga Nord B.

Hinterberg – Proleb 6:0 (3:0). Tore: Juritsch (3), Pejic, Feiel, Stockreiter. Hinterberg feierte in der zehnten Runde der Unterliga Nord B einen klaren Derbysieg. Mann des Spieles war René Juritsch mit drei Treffern. „Wir waren sehr effizient. Proleb hatte vielleicht ein bis zwei Halbchancen. Unser Sieg war völlig verdient", sagte Trainer Alexander Lasselsberger. Samstag müssen die Hinterberger zu Schlusslicht Scheifling. Lasselsberger: „Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung. Aber das sind bekanntlich die schwersten Spiele.“ In der Tabelle liegen die Hinterberger weiter hinter Unzmarkt (zehn Siege in zehn Spielen) auf dem zweiten Platz.
St. Peter/Fr. – St. Peter/J. 1:2 (0:1). Tore: Neuhold bzw. Cernko, Tomic. Das „St. Peter-Derby“ endete mit einem knappen Sieg der Gäste aus Judenburg.
Niklasdorf – Kraubath 0:1 (0:1). Tor: Rudolph. Vor über 250 Fans feierten die Kraubather einen knappen Auswärtssieg. Den einzigen Treffer erzielte Philipp Rudolph schon in der 13. Minute. In der Tabelle konnte Kraubath Niklasdorf und St. Peter überholen und liegt auf Rang sechs.
Oberwölz – Rapid Kapfenberg 4:1 (3:0). Tore: M. Plattner (2), Berger, T. Plattner bzw. Weinberger. Für die jungen Kapfenberger gab es beim Tabellenvierten nichts zu holen. Oberwölz führte nach sechs Minuten schon mit 2:0.^-T.D.-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.