Ein E-Hero, der neue E-Niro

Der neue Elektro-Kia „Niro EV“ kommt mit einer aerodynamischen Karosserie und muskulös wirkenden Radkästen.
  • Der neue Elektro-Kia „Niro EV“ kommt mit einer aerodynamischen Karosserie und muskulös wirkenden Radkästen.
  • Foto: Kia
  • hochgeladen von Motor & Mobilität

Die elektrische Nummer 1 bei Kia war der Soul EV vor vier Jahren. Nun folgt Stromer Nummer Zwei: Der neue Kia Niro EV, sportlicher und vielseitiger Crossover in modernem Design, wurde vor kurzem erstmals öffentlich präsentiert und feiert seine Europapremiere im Oktober auf dem Pariser Autosalon (4. bis 14. Oktober 2018).

Fesch und tüchtig

Der Niro EV wird mit zwei verschiedenen Akkus zu haben sein – im aerodynamischen E-Crossover mit dem pfeilförmigen LED-Tagfahrlicht steckt die jüngste Generation des Kia-Elektroantriebs: Mit der 64 kWh starken Lithium-Polymer-Batterie wird er eine maximale Reichweite von über 450 Kilometern haben, mit der kleineren (39,2 kWh) gute 300 Kilometer (Werte nach dem neuen Testzyklus WLTP).
In Korea rollt der neue Stromer im Laufe der zweiten Jahreshälfte zu den Händlern, nach Österreich voraussichtlich im November. Nach einer Reihe von Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Modellen will Kia nun bis 2025 insgesamt 16 elektrifizierte Modelle auf den Markt bringen, darunter auch ein Brennstoffzellenfahrzeug für den Massenmarkt, das 2020 erwartet wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen