Es ist ein Junge! Kate Middleton freut sich über neuen Nachwuchs

Kate Middleton und Prinz William als überzeugende Wachsfiguren.
  • Kate Middleton und Prinz William als überzeugende Wachsfiguren.
  • Foto: Photo Credit: SkinnyLawyer/Flickr.com, Creative Commons: CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)
  • hochgeladen von Anna Maier

Ein neues Baby sorgt für helle Aufregung in der royalen Familie rund um Kate Middleton. Besonders schön: Der Name des Neugeborenen ist eine Hommage an den zukünftigen König von England.

Es gibt wieder Nachwuchs! Nein, Kate Middleton ist nicht schwanger und auch Meghan Markle hat noch alle Hände voll mit Prinz Archie. Dafür darf sich eine enge Vertraute von Catherine darüber freuen, nun auch Mutter zu sein. Rebecca Priestley arbeitete von 2012 bis 2017 an der Seite von Kate und war in dieser Zeit ihre private Sekretärin und somit eine sehr enge Vertraute und Freundin der Herzogin. Insgesamt war sie für rund zehn Jahre für die Royals von Großbritannien tätig. In der britischen Presse wurde sie als rechte Hand von Kate bezeichnet, was erneut zeigt, was für eine wichtige Rolle sie im Leben von Prinz Williams Ehefrau gespielt hat.

Hommage an Prinz William?

Am 4. Juli 2019 kam schließlich der große Tag: Rebecca wurde Mutter eines Sohnes, der vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickte. Rebecca und ihr Ehemann Adam scheinen bei der Wahl eines passenden Namen bei den Royals Inspiration gesucht - und gefunden! - zu haben. Wie das "Hello Magazine" berichtet, heißt das neugeborene Baby William Michael Alexander und wird den Spitznamen Billy tragen. Eine kleine Hommage an Prinz William? Er war es immerhin auch, der ihr im Oktober 2017 den wichtigen Hausorden namens Royal Victorian Order in einer traditionellen Zeremonie überreichte.

Photo Credit: SkinnyLawyer/Flickr.com, Creative Commons: CC BY 2.0

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen