Justin Bieber & Selena Gomez: Dieses Mashup müsst ihr gehört haben

Selena Gomez und Justin Bieber treffen in einem Mashup erneut aufeinander.
  • Selena Gomez und Justin Bieber treffen in einem Mashup erneut aufeinander.
  • Foto: Joella Marano from Manhattan, NYC [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]
  • hochgeladen von Anna Maier

Es wirkt wie das finale Gespräch von Justin Bieber und Selena Gomez. Ein YouTube hat die Songs "Sorry" und "Lose You To Love Me" gemixt und das Ergebnis ist so gut, dass man seinen Ohren kaum trauen kann.

Die Beziehung von Justin Bieber und Selena Gomez beherrschte lange Zeit die Presse. Ihre On-Off-Liebe sorgte für Schlagzeilen und reichlich Aufsehen. Das ist mittlerweile Geschichte: Die beiden gehen getrennte Wege und der gebürtige Kanadier ist mittlerweile mit Model Hailey Baldwin verheiratet. Justin und Selena gehen sich aus dem Weg, doch musikalisch sind die beiden nun erneut aufeinandergetroffen: in einem Mashup, das man gehören haben muss. YouTube Andy Wu Musicland hat zwei Songs der beiden miteinander verbunden und daraus ein Lied gemacht, das sich wie das finale Gespräch der beiden anfühlt.

Schlussstrich unter "Jelena"

Der Remix von Andy Wu enthält "Sorry" (2015) von Justin Bieber und Selena Gomez' neue Single "Lose You To Love Me", in der sie - zumindest sind die Fans davon überzeugt - über ihre schmerzhafte Trennung von dem 25-Jährigen singt. Während Sel in dem Mashup über ihren Kummer spricht und davon, dass er sie viel zu schnell ersetzt hat, wird Justins Audiospur aus "Sorry" hinzugefügt, in der er sich entschuldigt und weiß, dass es zu spät dafür ist. Bei den Fans kommt besonders ein kleiner Moment gut an, in dem beide Musiker "Yeah" sagen - perfekt aufeinander abgestimmt und harmonierend.  Nicht die einzige starke Stelle in dem Remix, der mittlerweile über eine Millionen Zuschauer hat.

Autor:

Anna Maier aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.