Kylie Jenner schwanger: Die Fans sind schockiert!

Kylie Jenner macht ihre Fans sauer
  • Kylie Jenner macht ihre Fans sauer
  • Foto: La_Real_Noticia_flickr_cc_by_sa2.0
  • hochgeladen von Anna Maier

Diese schockierenden News von Kylie Jenner macht ihre Fans jetzt stinksauer! Mit so was haben sie nämlich nicht gerechnet. Hat sie es damit nun endgültig übertrieben?

Was die Schlagzeilen angeht, kann Kylie Jenner auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Es wird nämlich mittlerweile seit mehreren Monaten immer wieder darüber gegrübelt, ob sie nicht doch schwanger von Freund Travis Scott sei und sie eventuelle einen Babybauch verstecke. Aber auch der Shop von Kylie hat sie immer wieder aufs Neue ins Gespräch gebracht. Es wird sogar prophezeit, dass sie in Zukunft wesentlich erfolgreicher als ihre Schwestern Kim Kardashian und Kendall Jenner sein wird. Mit einem voraussichtlichen Vermögen von einer Billionen würde sie alle Kardashians in den Schatten stellen. Mit ihrem eigenen Lipstick und ihren vollen Lippen hat sie ein echt cleveres Geschäftsmodell gefunden, das auf viel Begeisterung stößt. Aber das könnte sich nach diesen Neuigkeiten ganz schnell ändern.

Kylie Jenner sorgt für Ärger

Als die Fans davon gehört haben, sind einige wohl vom Glauben abgefallen. Die Lip Kits von Kylie Jenner waren ja noch nie sonderlich billig, doch mit ihren neuen Produkten schießt sie eindeutig den Vogel ab. Für Schminkpinsel aus ihrer neuesten Kollektion verlangt sie unglaubliche 360 Dollar. Damit stellen sich jetzt auch die hartgesottenen Fans gegen den “Keeping up with the Kardashian” Star. Kein Wunder, denn so ein Preis ist schon sehr happig und für viele einfach nicht im Budget drin...


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen