Meghan Markle: Die Frau von Prinz Harry MUSS Schluss machen

Meghan Markle muss nach vorne schauen
  • Meghan Markle muss nach vorne schauen
  • Foto: DOD News Features, wikipedia, CC BY 2.0
  • hochgeladen von Anna Maier

Meghan Markle hat es bei den Royals nicht einfach. Die Frau von Prinz Harry musste in den Monaten nach der Hochzeit sehr viel einstecken, dabei sollte sie sich doch eher auf andere Dinge konzentrieren.

Im Gegensatz zu Kate Middleton, musste Meghan Markle schon so manche negative News über sich ergehen lassen. Zuletzt war es der angebliche Streit mit Herzogin Kate. Es wurde berichtet, dass Meghan sich mit den Angestellten von Catherine angelegt haben soll, was Middleton böse aufgestoßen sein soll. Außerdem wurde immer wieder behauptet, dass die Angestellten von Markle wegen ihres divenhaften Verhaltens gekündigt haben. All diese Schlagzeilen wurden aber nie bestätigt. Und bereits vor der Hochzeit mit Prinz Harry musste Meghan sich mit Schlagzeilen rumärgern.

Meghan Markle: Sie muss weitermachen

Gerade die ganzen negativen Berichterstattungen über das Verhältnis zu ihrem Vater, Thomas Markle, rückten Meghan in ein schlechtes Licht. Ihr Vater und auch ihre Halbschwester äußerten sich immer wieder über die frühere “Suits”-Darstellerin und ließen kein gutes Haar an ihr. Doch irgendwann muss Meghan lernen, darüber hinwegzukommen. Sie hat als Duchess of Sussex eben royale Pflichten zu erfüllen, auf die sie sich konzentrieren muss. Außerdem ist sie schwanger und wird schon bald zum ersten Mal Mutter. Da bleibt kein PLatz für so viel Negativität.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen