Die Federhaube macht die Haubenmeise unverwechselbar

Am liebsten hält sich die Haubenmeise im Kronenbereich von Fichten, Tannen oder anderen Nadelbäumen auf. Im Winter begegnet man der Haubenmeise am Futterhäuschen nur, wenn auch diese Bäume in der Nähe sind. Der Kälte trotzt sie manchmal auch in dichten Sträuchern, wo sie sich gerne versteckt hält. Im Spätwinter sieht man Haubenmeisen nach der Schneeschmelze auch öfters am Boden. Hier suchen sie nach Insekten und Spinnen, welche die Sonnenwärme hervorgelockt hat.
  • Am liebsten hält sich die Haubenmeise im Kronenbereich von Fichten, Tannen oder anderen Nadelbäumen auf. Im Winter begegnet man der Haubenmeise am Futterhäuschen nur, wenn auch diese Bäume in der Nähe sind. Der Kälte trotzt sie manchmal auch in dichten Sträuchern, wo sie sich gerne versteckt hält. Im Spätwinter sieht man Haubenmeisen nach der Schneeschmelze auch öfters am Boden. Hier suchen sie nach Insekten und Spinnen, welche die Sonnenwärme hervorgelockt hat.
  • hochgeladen von Rupert Pelzmann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen