„Das ist ein guter Start mit und für Bad Schwanberg!“
Musikalischer Weinbauer als „Goldkehlchen“

Qualität vor Quantität: Das spürt man bei jedem Schluck vom "vergoldeten" Schilchertraubensaft.
3Bilder
  • Qualität vor Quantität: Das spürt man bei jedem Schluck vom "vergoldeten" Schilchertraubensaft.
  • Foto: Josef Fürbass
  • hochgeladen von Josef Fürbass

Allen Grund zum Jubeln hat die Familie Koch vulgo Hartlschneider aus Aichegg bei Schwanberg: Das Jahr 2019 hat mit dem zweiten Josefiwein-Sieg hintereinander stark angefangen und ist schließlich mit Gold für den Weststeirischen Schilchertraubensaft geradezu „glänzend“ zu Ende gegangen. Das Gratulationsständchen ließ der musikalische Weinbauer Heinz Koch natürlich selbst erklingen...

(jf). Der Schilcher reift noch in den Fässern. Zur Vorfreude auf den neuen Jahrgang gesellt sich die Dankbarkeit für ein erfolgreiches Weinjahr. 19 von 20 möglichen Punkten hat die Kostjury der Landesbewertung für Saft, Most. Edelbrand an den Schilcherweinbaubetrieb von Heinz und Simone Koch aus Aichegg vergeben. Damit wurde ihr Produkt in der Kategorie „Traubensaft“ mit Gold ausgezeichnet!

Bei der Landesbewertung der Landwirtschaftskammer Steiermark klimperte die Goldmedaille...

Bewertet wurden von der Kostjury unter der Leitung von DI Georg Thünauer Aussehen – Geruch – Sauberkeit, Frucht – Charakter, Geschmack – Sauberkeit, Harmonie –Gesamteindruck. „Sauber, sehr aromatisch, gut am Gaumen, schöne blumige Note, frisch“, lautet die verbale Beurteilung.
Auch wenn es häufig die Großen sind, die im Scheinwerferlicht stehen, haben die Kochs ein gutes Händchen für alles was Herz hat und Sinn macht. Und mit ihrer Betriebsphilosophie „Klein, aber fein. Qualität vor Quantität“ sind sie bisher immer gut gefahren.
Was Simone und Heinz Koch besonders freut, ist die Begeisterung von Sohn Elias für den Schilcherweinbau. Dieser wird heuer übrigens seine Ausbildung im renommierten Bildungszentrum für Obst- und Weinbau in Silberberg abschließen. Im vergangenen Herbst hat Elias seine Jungfernlese in der neuen Anlage am Haderberg absolviert, im Februar wird die Ernte abgefüllt.

Autor:

Josef Fürbass aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.