Drei-Jahres-Ziel ist die Unterliga.
Der neue Stainz-Trainer heißt Robert Pfingstl

Alles muss seine Richtigkeit haben: Andrea Fuchshofer, Robert Pfingstl, Kurt Moser (v.l.)
  • Alles muss seine Richtigkeit haben: Andrea Fuchshofer, Robert Pfingstl, Kurt Moser (v.l.)
  • hochgeladen von Gerhard Langmann

„Bei Robert Pfingstl deckt sich ein Großteil unserer Vorstellungen“, verwies Obmann Kurt Moser auf das Leitbild des Vereins. Damit wird zwar eine Linie vorgegeben, in das sportliche Geschehen mischt sich der Vorstand aber nicht ein. Ein Fernziel wurde dennoch deponiert: „Zu unserem 100-Jahr-Jubiläum 2022 wollen wir Unterligaklub sein.“
Notwendig wurde ein neuer Trainer durch den unerwarteten Wechsel von Michael Herrmann zum SV Kaindorf. „Mit solchen Umständen muss man rechnen“, nimmt Kurt Moser den Abgang mit sportlicher Gelassenheit, wenngleich ihn der Abgang von Manuel Konrad und Christopher Sudi, die mit Herrmann gewechselt haben, sehr stört.
Mit Robert Pfingstl (43) hat Stainz einen Trainer engagiert, der Fußball lebt. Als Kicker wurde er beim Eggenberger Sportklub groß, mit Weiz und Gnas (jeweils Oberliga) schaffte er den Meistertitel, in Rottenmann wurde der Mittelfeldspieler Landesliga-Zweiter. In Judendorf-Straßengel machte der A1-Telekom-Mitarbeiter als Spielertrainer den Sprung in das Trainergeschäft. Er bildete sich beim StFV zum Landesverbandstrainer aus, seine bisherigen Trainerstationen waren LUV Graz, Tillmitsch (Aufstieg Unterliga), Lannach und Feldkirchen.
„Die Einheit muss passen“, wird Robert Pfingstl als Trainer sehr auf Kameradschaft setzen. „Ich verlange den Spielern schon einiges ab“, ist für ihn klar, dass an erster Stelle immer die Leistung stehen wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen