Pascal Gaar – zweifacher Ironman

Der Lannacher Ironman Pascal Gaar­
6Bilder
  • Der Lannacher Ironman Pascal Gaar­
  • Foto: Stefanie Floh
  • hochgeladen von Alois Rumpf

Absolut stolz kann der Lannacher Pascal Gaar auf seine sportliche Leistung vor wenigen Tagen in Klagenfurt beim „Ironman 2015“ sein, denn- sind wir uns ehrlich- wieviele von uns schaffen 8 km Schwimmen im Wörthersee, 180 km Radfahren rund um diesen und dem Faaker See und einem abschließenden 42,195 km Marathonlauf überhaupt zu bewältigen?
Hier ein „Live-Bericht“ von Pascal:
„Am 28.Juni war es wieder soweit. Um 6.50 Uhr fiel für mich der Startschuss meines 2. Ironman in Klagenfurt am Wörthersee. Nach meinem ersten Antreten 2013 hatte ich noch eine Rechnung mit mir persönlich offen.
Hier plagten mich im abschließenden Marathon große Magenprobleme, welche mir viel Zeit bis ins Ziel kosteten. Am Ende standen 10h35min zu Buche, was sich für meine 1. Langdistanz dennoch sehen lassen konnte.
Mein deklariertes Ziel dieses Jahr war es, die 3.8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, sowie abschließend den Marathon unter 10h zu finishen.
Dies schien eine große Aufgabe zu sein, jedoch keineswegs eine unmögliche.
Ich hatte trotz meines zeitraubenden Dienstes als Exekutivbediensteter in Wien, eine meiner Ansicht nach gute Vorbereitung bis zum Renntag und war daher sehr positiv auf das Rennen gestimmt.
Ich startete um 6.50 Uhr in der 1. Startwelle, 10 Minuten nach dem Profifeld im Wörthersee. Ich konnte die 3.8km nahezu problemlos in 1h4min hinter mich bringen.
Danach ging es auf den wunderschönen Radkurs über 2 Runden á 90km entlang des Wörthersees, Richtung Faaker See bis hin zum gefürchteten Rupertiberg, ehe die Runde leicht fallend in Klagenfurt endete und die 2. Runde in Angriff genommen werden konnte.
Ich fühlte mich sehr gut, probierte es eher locker anzugehen und gut auf die Ernährung zu achten. Der Plan ging voll auf und ich konnte nach 5h13min am Rad noch guten Gefühls in den abschließenden Marathon gehen.
Nach kurzem Blick auf die Gesamtzeit, war mir klar, dass ich maximal 3h35min für die 42km benötigen durfte. Ich versuchte mich dennoch nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, sondern locker zu starten und mich weiterhin während des Rennens gut zu versorgen.
Nach ca. 3km kam ich in meinen Rhythmus und versuchte das Tempo zu halten. Mein Km-Schnitt pendelte zwischen 4min50 und 5min10. Nach der 1. 20km-Runde spürte ich allmählich die schweren Beine und das lange Rennen. Ich versuchte dennoch mein Tempo unter allen Umständen zu halten. Die tollen Anfeuerungen meiner Familie und Betreuer an der Strecke, sowie die ausbleibenden Magenprobleme, die mir 2013 mein Rennen zunehmend erschwerten, trieben mich stets vorwärts. Ich blieb fokussiert und bog schlussendlich unter starken Ermüdungserscheinungen in die Zielgerade. Voller Freude und mit großen Emotionen überquerte ich die Ziellinie nach 9h57min.
Dies bedeutete zudem den 2. Rang in der Altersklassenwertung 18-24, sowie den 223. Gesamtrang bei 3000 Teilnehmern.
Ich war überglücklich, dass ich mein gestecktes Ziel erreichte und darüber hinaus sogar unerwartet auf dem Podium landete.
Ein kleiner Wermutstropfen war allerdings die Tatsache, dass ich den 1.-Platzierten meiner Altersklasse um knappe 3 Minuten verpasste und somit auch das WM-Ticket nach Hawaii nicht lösen konnte.
Aber die Gegebenheit, dass ich mich gegenüber 2013 um satte 40min verbesserte und ich im Endeffekt am Podium stand, ließen mich das verpasste WM-Ticket schnell wieder vergessen.
Ich möchte hiermit noch allen meinen Betreuern, speziell meiner Familie und meinem Coach, Markus Ressler (www.trialize.at) und Sven Altdorfer (www.beaster.ch) danken. Ohne Ihnen wäre diese Leistung nicht möglich gewesen.“
Die nächsten Saisonhöhepunkte von Pascal Gaar sind die Amateur EM über die olympische Distanz in Genf am 10. Juli 2015, sowie der Ironman Florida (USA) am 7. November 2015.
Photos: Stefanie Floh

Wo: Pascal Gaar - zweifacher Ironman, 8502 Lannach auf Karte anzeigen
Autor:

Alois Rumpf aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.