07.07.2017, 09:43 Uhr

Die 10. Ölspur Classic Rallye geht an den Start!

Chef-Organisator Kurt Kert: "Die Ölspur Classic Rallye findet heuer zum 10. Mal statt!"

Bald rollen wieder die schönen Autos an...

Die Vorfreude auf das schon obligate Sommerereignis ist groß: Vom 6. bis 9. Juli 29017 geht die 10. Ölspur Classic Rallye über die Straßen. Drei Tage lang steht die Region um Eibiswald im Banne dieses besonderen Oldtimer-Events. Bis zu 130 Teilnehmer aus Deutschland, Holland, Italien, Russland, Österreich und der Schweiz werden erwartet.

Oldtimer beim aufWIESern

(jf). Die 10. Jubiläumsrallye wird vom „Oldtimer Stammtisch der Ölspur“ veranstaltet und in Kooperation mit den Gemeinden Eibiswald, Wies, St. Martin im Sulmtal und Schwanberg sowie dem TV Schilcherland Eibiswald-Wies durchgeführt.
„Wir können diesmal 60 Teams aus sechs Nationen in Eibiswald begrüßen“, verrät Chef-Organisator Kurt Kert. „Die weitesten Gäste reisen aus Russland an.“ Am Donnerstag weht der Duft der weiten Welt bereits durch den Kloepfermarkt, denn am Nachmittag erfolgt am Kirchplatz die Startnummern-Ausgabe. Um 17 Uhr geht’s nach Wies, wo die dortige Marktgemeinde ab 17.30 Uhr zum „Welcome“ in den wunderschönen Rathauskeller einlädt. Anschließend findet am Marktplatz als weiteres Highlight für die Gäste das aufWIESern statt.

Oldtimer-Auto trifft Oldtimer-Traktor

Am Freitag sorgen ab 10 Uhr Fahrerbesprechung, Fahrzeugabnahme und Startraufstellung für reges Geschehen am Hauptplatz. Um 10.15 Uhr findet die offizielle Eröffnung der Rallye vor dem Lerchhaus statt, der Tourismusverband Schilcherland Eibiswald-Wies lädt zum Sektempfang ein.
Um 12.30 Uhr hebt sich die Startfahne zum Wein- und Kulturprolog durch die Weststeiermark. Über St. Oswald, Wiel und Wies führt die Fahrt nach Deutschlandsberg, wo das legendäre Burgrennen auf dem Programm steht. Weiter geht es dann in Richtung Bad Gams, Stainz, Gundersdorf, St. Josef, Herbersdorf, Groß St. Florian, Hollenegg, St. Martin und über St. Ulrich zurück nach Eibiswald, wo die Teams um 17.30 Uhr erneut Startaufstellung nehmen, denn zur Premiere wird der Abend-Grand- Prix der Oldtimer ausgetragen. Gefahren wird um den großen Preis der Ölspurbürgermeister von Eibiswald, Wies, St. Martin und Schwanberg. Die 5,5 Kilometer lange Strecke um Eibiswald gilt es zwei Mal zu absolvieren, wobei auf Gleichmäßigkeit gefahren wird. Danach „schnuppern“ 15 Oldtimer-Traktoren des „Großradler Dieselroßclubs“ Grand-Prix-Luft. Auch bei dieser Clubmeisterschaft in zwei verkürzten Durchgängen geht es um Gleichmäßigkeit und um Hundertstelsekunden. Beim anschließenden Dämmerschoppen des Bauernbundes Großradl spielt ab 19 Uhr das Trio HoRuck auf.

Los geht’s zur Jubiläumsrallye!

Am Samstag erfolgt um 8.31 Uhr am Hauptplatz in Schwanberg der Start zur 10. Ölspur Classic Rallye. Sie führt durch das Schilcherland, das südsteirische Weinland und das Vulkanland. Die 260 Kilometer lange Ausfahrt ist mit über 30 Sonderprüfungen gespickt und endet ab 17.31 Uhr mit einem Zielsprint in St. Martin im Sulmtal.
Am Sonntag klingt die Jubiläums-Ölspur Classic Rallye mit einem Brunch im Garten des Restaurants Kloepferkeller gemütlich aus. Jene drei Teams, die heuer bereits zum 10. Mal mitfahren, werden von der Marktgemeinde Eibiswald als Dankeschön zu einem Wochenende in der Region eingeladen.

Fotos: Josef Fürbass
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.