13.06.2017, 21:20 Uhr

Letzte Bildungsreise als NMS-Direktor für Peter Nöhrer

Der offizielle Abschied erfolgt im Herbst (Foto: KK)
Stainz: NMS |

Das Lehrerteam reiste in "Jetzt geht er - der Peter"-Leibchen an.

Der Bus war schon voller, er war auch schon leerer, aber so voller Lehrer war er noch nie. Der Kalauer beschreibt recht gut die überbordende Frequenz der diesjährigen Bildungsreise der Lehrer (und Pensionisten) der Neuen Mittelschule Stainz. Der Grund ist schnell gefunden: Es war die letzte Bildungsreise mit Direktor Peter Nöhrer als Teilnehmer vor seinem Abgang in die Pension.
So weit, so gut. Das Abendessen nahm seinen wie gewohnt unterhaltsamen Verlauf. Beim Frühstück sah das dann schon anders aus. Es gab große Augen bei Peter Nöhrer, als ihn seine Mannschaft in knallroten T-Shirts (ein Danke an die Steiermärkische Sparkasse Stainz) empfing. „Jetzt geht er – der Peter“ konnte er als Aufschrift lesen. Eine Aussage, die melancholisch bis wehmütig zu interpretieren war. Sie wurde ergänzt durch den Verweis, wer denn nun gehen würde. „Ich bin Peter“ prangte auf dem T-Shirt, das die Kollegenschaft für ihren Chef vorbereitet hatte.
In besagter Adjustierung bestieg das NMS-Team das Donauschiff, um in Melk das prächtige Barockstift zu besichtigen. Am Nachmittag ging es weiter nach Langenlois zur Weinverkostung im Loisium und zum Heurigen Baumgartner.
Hauptact des Sonntags war der Besuch des Deix-Museums in der Steiner Landstraße, bevor es nach dem Mittagessen wieder zurück nach Stainz ging. Im Pulk eine sichtlich stolze Organisatorin Evelyn Resch, die von den Reaktionen auf die T-Shirt-Idee („Passanten haben interessiert gefragt, manche wollten gar ein Selfie mit unserem Chef“) überwältigt war.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.