10.11.2016, 21:01 Uhr

Neuer GKB-Betriebsstellenleiter in Stainz

Helmut Kohler (li) folgt auf Karl Malli
Stainz: GKB |

Helmut Kohler folgt auf Karl Malli.

Staffelholzübergabe bei der Graz-Köflacher Bahn- und Busbetrieb GmbH in Stainz: Nach 29 Jahren als Betriebsstellenleiter hat Karl Malli (62) seine Amtsgeschäfte per 1. November an Helmut Kohler (44) übergeben.
„Es war eine schöne Zeit“, fühlte sich Karl Malli zunächst auf dem Hauptplatz und danach im Gewerbepark sehr wohl. Dabei: Die Position hat es in sich. Personal- und Fahrzeugeinteilung, Erstellung der Fahrpläne zählen ebenso zu den Aufgaben wie die Abwicklung der Sonderfahrten und die Wartung von Fahrzeugen und Gebäuden. Eine wichtige Stellung nimmt der Mensch – sowohl der Kunde als auch der Mitarbeiter – ein. Kontakt zum Kunden, Wege zu den Behörden und Beschwerdemanagement zählen zum ersten, Qualitätsmanagement, Umweltschutz und die Einhaltung arbeitsrechtlicher Bestimmungen zum zweiten Bereich.
Karl Malli, ein ausgebildeter Kfz.-Mechaniker, kam 1980 als Garagenarbeiter zur GKB. Über Seminare, Schulungen und Prüfungen schaffte er sich die Basis, sich als Betriebsstellenleiter zu bewerben. 1987 wurde er schließlich zum provisorischen, drei Jahre später zum definitiven Leiter in Stainz bestellt.
Der Einstieg von Helmut Kohler bei der GKB vollzog sich 1995, als der ausgebildete Lkw-Mechaniker als Busfahrer und Mechaniker seine Stelle beim verstaatlichten Betrieb antrat. Er wurde im Linienverkehr eingesetzt, recht bald aber gesellte sich der Reiseverkehr dazu. Im Familienstand ist er ledig und hat einen Sohn Patrick.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.