01.12.2017, 17:53 Uhr

Die Federhaube macht die Haubenmeise unverwechselbar

Am liebsten hält sich die Haubenmeise im Kronenbereich von Fichten, Tannen oder anderen Nadelbäumen auf. Im Winter begegnet man der Haubenmeise am Futterhäuschen nur, wenn auch diese Bäume in der Nähe sind. Der Kälte trotzt sie manchmal auch in dichten Sträuchern, wo sie sich gerne versteckt hält. Im Spätwinter sieht man Haubenmeisen nach der Schneeschmelze auch öfters am Boden. Hier suchen sie nach Insekten und Spinnen, welche die Sonnenwärme hervorgelockt hat.

11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
5 Kommentareausblenden
1.347
Karl Heinz Ferk aus Deutschlandsberg | 02.12.2017 | 06:30   Melden
1.931
Rupert Pelzmann aus Deutschlandsberg | 02.12.2017 | 08:37   Melden
29.549
Gerhard Singer aus Ottakring | 02.12.2017 | 11:20   Melden
17
Erich Leopold Koller aus Korneuburg | 02.12.2017 | 13:58   Melden
1.931
Rupert Pelzmann aus Deutschlandsberg | 03.12.2017 | 08:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.