23.10.2017, 09:57 Uhr

Flexible Hilfen auch an der Peripherie des Bezirkes

ARGE-Koordinatorin Petra Ofner (3. v. r.) mit Vizebgm. Alfred Rauch (3. v. l.), Musik-NMS-Dir. Walter Strametz (r.), VS-Dir. Michaela Rossmann sowie Erich und Günther Veronik vor dem neuen Standort in Eibiswald 31

In acht Monaten wurden bereits 200 Kinder und Jugendliche betreut

Die ARGE Flexible Hilfen hat in Eibiswald 31 einen temporären Standort eingerichtet. Damit ist sie nach Deutschlandsberg auch an der Peripherie des Bezirkes vertreten. Zur Eröffnung kamen Gäste aus nah und fern, um sich ein Bild vom Leistungsumfang des multiprofessionell aufgestellten Teams zu machen. Steirische Harmonikaklänge, gebratene Kastanien und Dekoration sorgten dabei für ein buntes Herbst-Potpourri. Flexible Hilfen Deutschlandsberg-Koordinatorin Petra Ofner konnte dazu neben Kolleginnen und Kollegen auch Vertreter der Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg, der Marktgemeinde Eibiswald, der Volksschule Eibiswald und der Musik-NMS Eibiswald begrüßen

.

(jf). Seit Februar dieses Jahres wird die Kinder– und Jugendhilfe im Bezirk Deutschlandsberg gemäß dem Konzept „JUWON“ (Jugendwohlfahrt neu) ausgerichtet. Die Behörde kann, wenn Familien Unterstützung benötigen, durch die ARGE zeitlich individuell befristete Hilfen zur Verfügung stellen.
„Die ARGE Flexible Hilfen Deutschlandsberg setzt sich aus sechs Einrichtungen zusammen und betreut seitdem Kinder und Jugendliche sowie deren Familien“, bringt es Koordinatorin Petra Ofner auf den Punkt. Als Kooperationspartner nennt sie Jugend am Werk Steiermark als Koordination, AIS Jugendservice, Institut für Familienförderung, Institut für Kind, Jugend und Familie, Lebenshilfen Soziale Dienste und Die Kinderfreunde Steiermark.
Das Team besteht aus 35 Fachkräften. Mit an Bord sind Klinische PsychologInnen, PädagogInnen und FrühförderInnen ebenso wie Dipl. SozialbetreuerInnen mit dem Schwerpunkt Familienarbeit und weitere Professionen. Zu den Aufgaben zählen passgenaue, flexible, ziel- und ressourcenorientierte Hilfen im Einzelfall sowie darauf bezogene fallübergreifende und fallunspezifische Gruppenangebote.
Bis Ende September sind bereits 200 Kinder und Jugendliche betreut worden. Etwa ein Fünftel davon hat seinen Lebensmittelpunkt in der Raum Eibiswald. Das hat die ARGE veranlasst, hier einen temporären Standort zu schaffen. „Dadurch können im sozialen Raum der Kinder und Jugendlichen vielfältige Gruppenaktivitäten angeboten werden“, so Petra Ofner. „Unter anderem gibt es vor Ort die After School, eine Form von Nachmittagsbetreuung, eine Mädchengruppe mit dem Ziel Stärkung in der Rolle als Mädchen bzw. junge Frau und in Kürze die AlleinerzieherInnengruppe Gemeinsam stark.“
Als Sommerprogramm sollen die Fun Days mit sozialpädagogischem Schwerpunkt angeboten werden.
Walerich Berger, Geschäftsführer der Jugend am Werk Steiermark GmbH, freute sich, den temporären Standort in Eibiswald eröffnen zu können und betonte: „Wir wollen die Flexible Hilfen für Kinder und Jugendliche auch an der Peripherie des Bezirkes anbieten.“
Sowohl Walerich Berger als auch Petra Ofner und Vizebürgermeister Alfred Rauch von der Marktgemeinde Eibiswald adressierten bei der Eröffnung Komplimente für die wunderschönen Räumlichkeiten an den Hauseigentümer Veronik. Tobias Oswald aus Wies sorgte mit der Steirischen Harmonika dafür, dass die Feier einen musikalischen Rahmen hatte. Das Buffet kreierte die Mosaik Eingliederungshilfe, für die Mehlspeisen zeichnete die JaW-Produktionsküche verantwortlich.

IM Detail:

Die ARGE erbringt Leistungen für die Kinder– und Jugendhilfe des Bezirkes. Die auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmten Hilfen umfassen zum Beispiel Beratungen in Erziehungsfragen, Hilfestellung bei der Bewältigung des Familienalltags oder gezielte Frühförderung. Die Kernarbeit liegt in der Stärkung der Erziehungskraft der Familien sowie der Aktivierung persönlicher, familiärer und sozialer Ressourcen. Unter dem Motto. „Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe.“ Zurzeit werden im Bezirk 173 Kinder und Jugendliche betreut. Am neuen Standort in Eibiswald 31 stehen den Flexiblen Hilfen über 120 Quadratmeter an Räumlichkeiten zur Verfügung.

Fotos: Josef Fürbass
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.