16.03.2017, 12:10 Uhr

Frühlingserwachen in der Rondell Gallery

In der RondellGallery wird derzeit alles für die nahende Museums-Saison gerichtet. (Foto: Christa Ortner)

Die Schwanberger Rondell Gallery eröffnet mit der Schau von Werken eines Wieser Künstlers die Museumssaison.

SCHWANBERG. Mit der Vernissage am 25. März um 17 Uhr zu Vinzenz Pichlers Ausstellung "Hainersdorf" startet die Schwanberger Rondell Gallery in die neue Ausstellungssaison. Der Wieser Künstler thematisiert in seinen Werken Zufälligkeiten von Farbpotpourrien. Den farbenfröhlichen Rahmen nutzt "Kürbis Wies"-Kulturmacher Wolfgang Pollanz gleich zur Präsentation seines neuen Romans "Hasta la vista, baby" (Milena Verlag, 2017). Darin macht sich der junge Steirer Arno Weissenegger auf den Weg nach L.A., wo sein Traum von einer Bodybuilderkarriere endgültig zerplatzt. Neue Idee: Privatdetektiv. (Lesung, 28. April).
Karten zur Lesung sind beim Kulturberg Schwanberg erhältlich.

Im Sommer viel Neues

Das bunte Ausstellungsprogramm setzt am 24. Juni mit dem Erschaffer der wohl "poppigsten Kirche der Weststeiermark" fort: Heuer jährt sich die Auftragserteilung )an Jakob Laub zur Innenraumgestaltung des Schwanberger Wahrzeichens zum 60. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert die Rondell Gallery das Lebenswerk des Künstlers.

Im Sommer öffnen unter anderem Schwanberger Kunstfreunde ihre Privatsammlungen - für die Retrospektive auf das kreative Schaffen von Hartmuth Urban anlässlich seines 20. Todestages. Nicht wenige seiner Werke sind in seinem Atelier im Urbani-Weingarten entstanden, dessen Name noch heute an die Verbindung des Künstlers mit dem Ort erinnert. (Vernissage: 22. Juli, 17 Uhr).

Fotografie und mehr

Im Herbst gibt es photografische Arbeiten von Heinz Pansi, Kitty Ackermann und Helmut Pokornig zu bewundern. Die drei Künstler stellen das digitalisierte Foto ins Zentrum ihres Schaffens (Vernissage: 16. September, 17 Uhr).

Schließlich rundet das Ausstellungsprogramm 2017 im Spätherbst ein "Stiller Nachmittag" ab (Vernissage: 21. Oktober, 17 Uhr). In gleichnamiger Ausstellung präsentiert Ronald Kodritsch seine "rotzige Haltung" und politische Unkorrektheit auf amüsant ironische Weise.

Nähere Infos zum Ausstellungsprogramm 2017 auf www.rondell-gallery.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.