03.12.2017, 19:29 Uhr

Hauptversammlung und Weihnachtsfeier im Doppelpack

Gerhard Painsi begrüßt die Besucher
Rassach: Rüsthaus |

Die Sportlerrunde Rassach feierte im Rüsthaus.

Rationell angelegt: Die Sportlerrunde Rassach absolvierte am vergangenen Samstag Hauptversammlung und Weihnachtsfeier in einem. „Einige Mitglieder haben sich entschuldigt“, hieß Obmann Gerhard Painsi die Anwesenden im Rüsthaus willkommen.
Friedenslichtlauf, Kinderfasching, Flutlichtinstallation: In seinem Bericht vermeldete der Obmann viele Aktivitäten. Die sportliche Seite schilderte er aber als ausbaufähig, der Zurückhaltung der Akteure fiel auch das vereinseigene – es wäre das zehnte gewesen – Fußballturnier zum Opfer. „Die wöchentlichen Trainingseinheiten“, gab er sich versöhnlich, „werden sehr gut aufgenommen.“ Dasselbe meinte er auch vom Mäheinsatz der Mitglieder, der eine prima Rasenfläche hervorgebracht habe. Sein Blick auf das Training in der Halle: „Es könnten durchaus ein paar Gäste mitmachen.“
Nach dem Kassabericht von Markus Steinbauer und der Entlastung durch die Prüfer Bernd Edegger und Karlheinz Steinbauer sprachen die Ehrengäste Josef Mörth, Joachim Edegger und Dieter Kolbl dem Verein viel Lob aus. Der augenscheinlich guten Zusammenarbeit gewann Bürgermeister Walter Eichmann viel Positives ab. „Entscheidend bleibt aber die Eigeninitiative“, wünschte er ein ruhiges, vor allem aber auf Weihnachten zentriertes Fest.
„Noch im Jänner werden wir uns zu einer Planungssitzung treffen“, richtete Gerhard Painsi seinen Blick voraus. „Es wird meine letzte Saison“, vermeldete er seinen Abgang bei der nächsten Hauptversammlung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.