30.08.2014, 20:33 Uhr

In Gleinstätten wird mit Volldampf „gezeggert“...

Das Unterwegssein kann man beim 13. Zeggern auch mit dem „Roten Blitz“ genießen.
Gleinstätten: Schlosspark |

Südsteirisches Brauchtumsfest ist wieder auf Schiene!

Im idyllischen Schlosspark Gleinstätten wird am 30. und 31. August 2014 "gezeggert". In ihrer 13. Auflage ist die Brauchtumsveranstaltung „Auf den Spuren der Sulmtalbahn“ unterwegs. Die Marktgemeinde Gleinstätten, zwölf örtliche Vereine und tausende Besucher „zeggern“ begeistert mit. Sogar der „Rote Blitz“ flitzt nach Gleinstätten. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, der Eintritt ist frei!


(jf). 2002 wurde in Gleinstätten das erste Mal „gezeggert“. Der Begriff „Zeggern“ hat im Sulmtal verschiedene Bedeutungen. Zum einen steht er für Herumziehen und Unterwegssein, zum anderen hat man früher den „Woaz-Zegger“ so bezeichnet. Das waren sechs Maisstriezel, die nach dem Schälen mit ein paar übrig gelassenen Laschen zusammen geknüpft und dann zum Trocken aufgehängt wurden.
Am letzten August-Wochenende steht im Schlosspark Gleinstätten jedoch das „Zeggern“ von Stand zu Stand, das Erleben von Brauchtum sowie das Genießen von köstlichen steirischen Schmankerln im Mittelpunkt. Die Verantwortlichen haben mit Volldampf daran gearbeitet, um für die Besucher wieder ein tolles Unterhaltungsprogramm auf Schiene zu bringen und ihnen so ein weiteres schönes Stück Sulmtaler Geschichte zu präsentieren.
Angezeggert wurde traditionsgemäß am Samstag. Am späten Nachmittag traf die 1. Zeggern-Sonderfahrt mit dem „Roten Blitz“ am Bahnhof ein. Nach einem festlichen Blasmusikempfang ging es zum Zeggern-Gelände, wo die Musikkapelle Lengmoos aus Südtirol einen Dämmerschoppen gestaltete. Um 20.30 Uhr sorgt die Filmvorführung „Die letzte Fahrt der Sulmtalbahn im Jahre 1967“ für nostalgische Stimmung. Die Wehmut weicht aber wieder, wenn danach die „Gleinzer“ flott zum Tanz aufspielen.
Am Sonntag geht das Zeggern ab 11 Uhr mit einem Frühschoppen, bei dem der Musikverein Gosbach bei Baden-Württemberg konzertiert, in die nächste Runde. Es gibt laufend Gratis-Zeggern-Sonderfahrten mit dem „Roten Blitz“ von Gleinstätten nach Gasselsdorf und retour. Anmeldungen im Zeggern-Gelände. Das Nachmittagsprogramm steht ab 13.30 Uhr unter dem Motto „Auf den Spuren der Sulmtalbahn“. Mit Unterstützung der engagierten Interessensgemeinschaft „Freunde der Sulmtalbahn“ ruft eine sehenswerte Ausstellung Bilder, Eindrücke und Erzählungen von anno dazumal in Erinnerung. Musikalische Zeggern-Stimmung verbreitet das „Almland-Trio“. Für die Kleinen gibt es ein lustiges Kinderprogramm mit Pferdekutschenfahrten.
Mehr Info unter www.zeggern.at

Fotos: Josef Fürbass
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.