06.11.2017, 10:10 Uhr

Virtuelles Fußballspektakel im Stadion Stainz!

Sieger Peter Zeilinger mit Turnierorganisator Daniel Fabian
Die virtuelle Bundesliga hat in den letzten Wochen alle fußballbegeisterte Zocker vor den Fernseher gebracht um ihren österreichischen Lieblingsverein zu vertreten. Im Stadion Stainz kam es am vergangenen Wochenende zum schon mittlerweile traditionellen Turnier auf der Konsole.

Eine Besonderheit gab es zum ersten mal: Die Teilnehmer durften sich das Team nicht aussuchen, sondern es wurden die besten Mannschaften laut FIFA Bewertung hergenommen und jeder zog sein Team selbst. Somit konnte man von spannenden und engen Duellen ausgehen.

Gestartet wurde das Turnier von den beiden Turnierorganisatoren Daniel Fabian und Dominic Gedl am Freitagabend. 2 Vorrundengruppen wurden gespielt und die besten 3 jeder Gruppe durften sich über ein Ticket für die Zwischengruppe freuen, die am Samstagnachmittag stattfand. Die restlichen Teilnehmer der Zwischengruppen wurden am Samstagvormittag ermittelt. Die besten 15 spielten in 5 3er Gruppen weiter. Als Gruppenerster sicherte man sich sein Ticket für das Viertelfinale fix. Die Gruppenzweiten mussten zittern, denn nur 3 von 5 durften sich über das Viertelfinale freuen. Dort angelangt, wurde im KO System fertig gespielt.
Im ersten Duell konnte sich Daniel Fabian gegen Markus Sackl knapp in der Verlängerung durchsetzen. Vorjahressieger Philipp Weissensteiner schaffte es ebenfalls in der Verlängerung gegen Nico Reinbacher. Vorjahresfinalist Peter Zeilinger zog mit einem souveränen 4:1 gegen Daniel Hechtl als dritter ins Halbfinale ein. Das letzte Halbfinalticket ging an Johannes Meditz, der sich gegen Michael Lesky mit 2:1 durchsetzte. Im ersten Halbfinale setzte sich Philipp Weissensteiner erst im Elfmeterschießen gegen Daniel Fabian durch. Peter Zeilinger schaffte es auch sehr knapp nach Verlängerung ins Finale. Somit wiederholte sich das Finale vom Vorturnier, nur dieses Mal mit dem Bessern Ende für den Vorjahreszweiten. Peter Zeilinger setzt sich mit Borussia Dortmund gegen Philipp Weissensteiner und dem FC Chelsea durch und durfte sich somit Sieger des 3. FIFA Turnieres im Stadion Stainz nennen. In der abschließenden Siegerehrung bedankte sich der Turnierorganisator Fabian für die Teilnahme aller Spieler und dem reibungslosen Turnierverlauf.

Am Ende heißt es noch Danke zu sagen an die Firma Gerhard Rainer GmbH aus Deutschlandsberg, die uns wieder mit dem nötigen Equipment in Form von Fernsehern ausstattete. Aufgrund der wiedermal positiven Reaktionen werden wir im Frühjahr noch ein Turnier auf der Konsole organisieren. Also bleibt am Ball 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.