16.11.2016, 08:32 Uhr

Kreativität für individuelle Oberflächen

Markus Leitinger und Oliver Kraxner setzen Ideen in gut sichtbare Realität um. (Foto: pixelmaker.at)

Markus Leitinger und Oliver Kraxner bieten Design aus einer Hand.

GROSS ST. FLORIAN. Zwei Firmen, zwei Geschäftsführer, eine Adresse und tausend Ideen: So könnte man das Team Markus Leitinger von Vollfolierung und Oliver Kraxner mit seinem Kraxner Design bezeichnen, die ihren gemeinsamen Firmensitz in Groß St. Florian haben.
Der Groß St. Florianer Markus Leitinger ist mit der Produktion an diesem Standort in der Florianerstraße seit 2013 und hat im Sommer dieses Jahres den Bürobereich ausgebaut.
Leitinger: "Keine werbetechnische Produktion geht ohne grafische Aufbereitung, daher ziehen wir an einem Strang." Während Oliver Kraxner also für die grafische Aufbereitung zuständig ist, setzt Markus Leitinger diese in der Produktion um. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Werbetechnik und reicht von Fahrzeug- und Textildruck sowie Objekt- bzw. Fassadengestaltung über Sonnenschutz, Fahnen, Tafeln und Rollups bis hin zu Leuchtreklame und Internet-Auftritt. "Außerdem gestalten wir ganze Messe-Stände", ergänzt Kraxner.

"Wir konzipieren nicht nur Auftritte von Start-up-Unternehmen, die weder Logo noch Corporate Identity besitzen, sondern betreuen auch Kunden mit bereits bestehender Werbelinie", erklärt Kraxner und ergänzt: "Uns ist es wichtig, dass der Werbeauftritt authentisch bleibt und nicht künstlich aufgesetzt wirkt. Der Kunde muss sich damit identifizieren können."

3D in XXL

"Der letzte Schrei ist ein extrem tiefenwirksames 3D-Projekt im Megaformat", erzählt Leitinger. Was das ist? Man kennt es noch als Wackelbild von Postkarten u.a. Hier handelt es sich allerdings um eine neue Liga in Größe und Effekt. Dieser wird durch eine ausgeklügelte Linsenrastertechnologie in Acryl erreicht: Bedingt durch unser stereoskopisches Sehen, also die Fokussierung des Motivs mit beiden Augen zugleich, wird eine Dreidimensionalität vorgetäuscht.
"Die Entwicklung auf diesem Sektor ist unser Steckenpferd, mit der wir österreichweit vorne dabei sind", ist Kraxner stolz auf diese Pionierarbeit mit ausbaufähigem Potenzial.


Feuerwehren im Fokus

Im heurigen Jahr haben sich Kraxner und Leitinger neben den Kernkompetenzen zusätzlich auf das Marketing für Feuerwehren spezialisiert. "Das Angebot reicht von der Gestaltung und Produktion von Flyern, Eintrittskarten und Plakaten über Jahreskalender und Fahrzeugbeschriftungen bis zur Bestickung bzw. zum Bedrucken von Textilien", so Leitinger und Kraxner ergänzt: "Das sind maßgeschneiderte Pakete für sämtliche Anlässe im Laufe eines Feuerwehrjahres." Der Reiz an der Arbeit? "Jedes Projekt ist einzigartig", so das Unternehmer-Duo.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.