15.03.2017, 09:52 Uhr

So viel Wald steht den Bürgern im Flachgau zur Verfügung

Der Waldanteil in den Flachgauer Gemeinden variiert stark. Pro Person stehen im Schnitt 0,312 Hektar zur Verfügung. (Foto: Pixabay)

Die Bezirksblätter haben genau hingeschaut: In welchen Gemeinden ist der Pro-Kopf-Waldanteil am größten?

FLACHGAU (buk). Bewegung an der frischen Luft, ein Spaziergang abseits des Trubels oder ein schier grenzenlos erscheinender Spielplatz für den Nachwuchs – der Wald bietet zahlreiche Facetten, für beinahe jeden ist etwas dabei. Doch wo gibt es davon für jeden einzelnen Gemeindebürger im Flachgau am meisten?

Orthofotos zur Auswertung

Damit etwa St. Gilgen – mit 9.906 Hektar die größte Gemeinde des Flachgaus – hier keinen unfairen Vorteil davonträgt, geht es darum, wie viel Wald pro Person theoretisch zur Verfügung steht. Die Waldflächen wurden vom Bundesamt für Wald (BFW) mittels Orthofotos des Jahres 2014 ausgewertet, die Liste selbst stammt von der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung. Die Einwohnerzahlen der Gemeinden kommen vom Land Salzburg und wurden per 1.1.2016 erhoben.

Hintersee klare Nummer eins

Mit gewaltigem Abstand landet hier Hintersee auf dem ersten Platz. Jede Person hat dort sage und schreibe 8,94 Hektar Wald vor der Türe. Das ist 1.118 Mal so viel wie in Oberndorf, das auf 0,008 Hektar kommt.

St. Gilgen knapp vor Strobl

Bei den Plätzen zwei und drei ist das Rennen schon deutlich knapper. So gibt es in St. Gilgen pro Einwohner 1,87 Hektar, in Strobl 1,724. Auf den Rängen folgen die Gemeinden Faistenau (1,211 ha), Fuschl (0,972 ha) und Eugendorf (0,895 ha).
Im Bezirks-Schnitt hat jeder Flachgauer 0,312 Hektar Wald zur Verfügung. Am wenigsten gibt es – außer dem Schlusslicht Oberndorf – in Anif (0,034 ha), Wals-Siezenheim (0,056 ha) und Elixhausen (0,058).


HINTERSEE
Mit 8,94 Hektar Fläche pro Einwohner gewinnt Hintersee diesen Wald-Test ganz klar. Immerhin ist das 4,78 Mal so viel wie St. Gilgen auf Platz zwei bietet, 28,66 Mal so viel wie der Flachgau-Schnitt und 1.118 Mal so viel wie in Oberndorf. (Foto: Pixabay/Montage: BB)


ST. GILGEN
Auf dem zweiten Platz landet St. Gilgen mit 1,87 Hektar Wald pro Bürger. Doch auch das sind immerhin noch 18.700 Quadratmeter – etwa so viel Fläche wie der Salzburger Ikea einnimmt. Flachgauweit liegt die Gemeinde zudem mit 7.198 Hektar Wald auf Platz eins. (Foto: Pixabay/Montage: BB)


STROBL
Strobl bringt es beim Wald insgesamt auf 6.207 Hektar, was 66 Prozent des 9.405 Hektar großen Gemeindegebietes einnimmt. Bei der Gesamtfläche ergibt das Rang zwei, auf Einwohner berechnet bleibt mit 1,724 der dritte Platz und somit Bronze für die Strobler. (Foto: Pixabay/Montage: BB)



FAISTENAU
Faistenau landet im Flachgau-Vergleich auf dem vierten Platz. Mit 1,211 Hektar pro Bürger steht hier aber jedem immerhin noch mehr Wald zur Verfügung als ein Fußballfeld hat, das es auf 1,08 Hektar bringt. Zudem ist es die letzte Gemeinde der Liste, die mehr als einen Hektar bietet. (Foto: Pixabay/Montage: BB)


FUSCHL
Eher für ihren See als für Wälder ist die Gemeinde Fuschl bekannt. Dennoch schafft sie es locker in die Top-Sechs, wenn es um das Thema Wald geht. Mit 0,972 Hektar Fläche pro Person kratzt der Ort an der 10.000-Quadratmeter-Marke. (Foto: Pixabay/Montage: BB)


EUGENDORF
0,895 Hektar Waldfläche kann Eugendorf jedem seiner Bewohner bieten. Das ist zwar etwas weniger als ein Fußballfeld, aber immerhin bringt man darin noch fast fünf Eishockey-Felder unter. Für diesen Test allerdings springt nur der sechste Rang heraus. (Foto: Pixabay/Montage: BB)


Lesen Sie auch:
* Alles über Holz in Salzburg
* Weitere Berichte zum Thema Holz auf meinbezirk.at
_____________________________________________________________________________
Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.